Unsere Tipps der Woche

Trotz Semesterferien ist diese Woche einiges los in Sachen Hochschulleben. Aber auch abseits des Campus gibt es Möglichkeiten, sich zu engagieren oder auszutoben. Mehr dazu in unseren Wochentipps.

Montag, 9.3.

Sportlich und konsumkritisch in die Woche starten? Das könnt Ihr um 20.30 Uhr mit dem Gutenachtlauf des Lauftreffs ProVeg Dresden. Etwa 5,7 Kilometer geht es durch den Großen Garten, Treff ist an der Torwirtschaft gegenüber vom Stadion. Und wenn Ihr eine kleine Spende mitbringt, kommt das über den Verein Laufen gegen Leiden Tierschutzprojekten zugute.

Dienstag, 10.3.

Im Seminar „Nachhaltigkeit neu denken“ haben sich Architekturstudierende der TU Dresden mit Nachhaltigkeit am Bau beschäftigt und ihre Ergebnisse sind noch bis 21. März im Zentrum für Baukultur Sachsen im Kulturpalast zu sehen. Heute von 13 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt. Extratipp: Am Donnerstag wird ebenda um 19 Uhr gefragt: Wie nachhaltig baut die Universität? Auch der Besuch dieser Podiumsdiskussion ist kostenfrei.

Mittwoch, 11.3.

Film made in Dresden? Das gibt’s! Der Justizthriller „Im toten Winkel“ von Blue Beam Entertainment spielt nicht nur größtenteils in Dresden, sondern wurde auch von engagierten Dresdner*innen gemacht, die zudem einiges mit der TU Dresden zu tun haben. Es geht um die digitale Überwachung, die ein hiesiger Journalist hinterfragt. Premiere ist heute um 20 Uhr im UFA Kristallpalast.

Donnerstag, 12.3.

Die TU Dresden bekommt am 17. März ein neues Oberhaupt, denn Prof. Hans Müller-Steinhagen scheidet als Rektor aus dem Amt. Die drei Kandidat*innen zur Wahl stellen sich ab heute (10 Uhr) im Heinz-Schönfeld-Hörsaal des Barkhausen-Baus interessierten Hochschulangehörigen vor. Die weiteren Termine: morgen (13.3.) und am kommenden Montag (16.3.). Die Wahl findet dann am 17. März im Erweiterten Senat statt. Da auch studentische Mitglieder dort vertreten sind, bittet der Studierendenrat der TU bei einer Umfrage zudem um Eure Meinungsäußerung. So könnt auch Ihr direkt Einfluss nehmen.

Freitag, 13.3.

Der Fortschritt-Vision-Diskurs e. V. startet heute um 17 Uhr eine 24-Stunden-Diskussion zu Zukunftsthemen im Neuen Rathaus Dresden. Eine Anmeldung ist erforderlich, für die Wochenendverpflegung ist ein Beitrag von fünf Euro fällig.

Im Museumskino Ernemann VII B der Technischen Sammlungen Dresden gibt es noch bis morgen die Stummfilmtage zu sehen. Friedrich Wilhelm Murnaus „Faust – Eine deutsche Volkssage“ von 1926 müsst Ihr heute um 20 Uhr allerdings die Versöhnungskirche in Striesen aufsuchen. Der 106-Minuten-Film ist Murnaus letzter in Deutschland gedrehter Film, bevor er dem Ruf nach Hollywood folgte. Emil Jannings, der bisher als einziger deutscher Schauspieler einen Oscar abräumte, spielt den Mephisto. Kostenpunkt: zehn Euro.

Anlässlich des Equal Pay Day veranstaltet die Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt Dresden zusammen mit dem Landesfrauenrat Sachsen und anderen Institutionen heute zudem die 1. Lange Nacht der Frauen*. Die einzelnen Veranstaltungen dazu findet Ihr im Programmheft.

Samstag, 14.3.

Heute habt Ihr die Qual der Wahl, denn 20 Ensembles in Dresden zeigen bei der 9. Langen Nacht der Dresdner Theater von 15 bis 23 Uhr 30-minütige Kostproben aus ihrem Repertoire – und das ab fünf Euro einmaligem Eintritt an der Abendkasse. Wer Sicherheit will, zahlt vorab im Staatsschauspiel zehn Euro und sichert sich Karten für zwei Stücke – solange der Vorrat reicht. Die Stücke beginnen immer zur vollen Stunde, nach den Kostproben bleiben also ca. 30 Minuten Zeit zum Spielstättenwechsel. Das Festivalbändchen gilt dabei auch als Fahrausweis. Dabei sind auch die studentische Bühne der TU Dresden sowie die Opern-Koproduktion der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber mit dem Staatsschauspiel Dresden.

Was 1989 mit der Besetzung der Adlergasse 14 übers Dach begann, feiert heuer sein 30-jähriges Bestehen. Der riesa efau belebt seitdem nicht nur die Dresdner Friedrichstadt, er schafft auch Raum für kulturelles Erleben und Dresdner Miteinander. Das wird heute ab 16 Uhr gefeiert – mit Ergebnissen und Proben der zahlreichen Kurse, Flutgeschichten, einer Zeitkapsel und natürlich einer fetten Party. Dabei sind auch die BANDA INTERNATIONALE und DJ Falk Töpfer. Wir sagen: Happy Birthday und auf die nächsten 30!

Sonntag, 15.3.

In der Zentralbibliothek der SLUB ist heute noch bis 15 Uhr der 16. Markt für Dresdner Geschichte und Geschichten zu Gast. Dieses Jahr geht es um Fotografie, Film und Kino in Dresden. Neben Vorträgen gibt es eine Ausstellung mit einer thematischen Breite von der Feuerwehr Dresden in Film- und Fotodokumenten bis hin zu einer Aufstellung ehemaliger Dresdner Lichtspielhäuser.

Text: Nadine Faust

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.