Unsere Tipps der Woche

Der Wonnemonat Mai geht in die letzten Züge, zumindest für dieses Jahr. Was Ihr abseits von Bollerwagen & Co. erleben könnt, das verraten unsere Veranstaltungstipps für Dresden, Chemnitz und darüber hinaus.

Montag, 23.5.

Gute Filme für wenig Geld? Die gibt es beim Arthouse-Streamingdienst MUBI in den kommenden vier Monaten. Denn so lange kostet das Abo dort nur vier Euro und ist jederzeit kündbar. Studierende zahlen im Anschluss 5,99 Euro im Monat, wenn sie Blut geleckt haben.

Dienstag, 24.5.

Simbarashe Manyika ist Doktorand der Erziehungswissenschaften an der Vrije Universiteit Brussel und macht zusammen mit einem Team von Studierenden der Universität mit einem Fußmarsch von Belgien nach Polen auf die Situation ukrainischer Geflüchtete im Kindesalter sowie der sie betreuenden Menschen aufmerksam und sammelt gleichzeitig Spenden für Organisationen, die sich um dieses Thema bemühen. Heute um 18 Uhr hält er im Seminargebäude 1 der TU Dresden (SE1-24) einen Vortrag über seinen Marsch und möchte insbesondere mit Studierenden ins Gespräch kommen.

Mittwoch, 25.5.

Die Hochschulgruppe GENOW. Gender Equality NOW. an der TU Dresden veranstaltet heute den Präsenz-Workshop „Identität und Selbstbewusstsein“. Im Club HängeMathe von 17 bis 20 Uhr lernen FLINTA*-Personen, dem Zusammenhang zwischen dem Selbstbewusstsein, der eigenen Sozialisation, Zuschreibungen und Rollenbildern auf die Spur zu gehen sowie das eigene Selbst(-bewusstsein) und seine Grenzen zu erkunden. Anmeldung per Mail erforderlich.

Donnerstag, 26.5.

Im Kellerclub Gag 18 ist heute Werwölfeabend. Ab 20 Uhr könnt Ihr also den Werwolf in Eurer Gruppe suchen oder Euch ein Brettspiel ausleihen.

Freitag, 27.5.

Was in Dresden der Schaubudensommer ist, heißt in Chemnitz Hutfestival. Von heute bis Sonntag verwandelt sich die Innenstadt in eine Open-Air-Bühne mit einem Kunsthandwerksmarkt, Musiker:innen, Jongleur:innen, Artist:innen, Clowns und Performance-Künstler:innen sowie dem passenden Streetfood. Der Eintritt ist frei, aber die Künstler:innen freuen sich übers namensgebende Hutgeld.

Samstag, 28.5.

Studentische Kultur gibt heute bei der bühne – das Theater der TU und beim Kino im Kasten. Ersteres zeigt den A-Versuch „Es ist einsam auf der Schlossallee“: ein Murder-Mystery-Fall, entwickelt von einem Mitglied der bühne. Los geht es um 20.15 Uhr, Karten kosten ermäßigt drei Euro. Beim Kino im Kasten wird es hingegen künstlerisch. Ab 20.30 Uhr zeigt es den Film „Surviving Picasso“ mit Anthony Hopkins aus den 90ern, außerdem gibt es eine kleine Kunstausstellung. Eintritt frei!

Sonntag, 29.5.

Dresden braucht ein Café, das möglichst barrierearm und nachhaltig ist und trotzdem erschwingliche Preise hat? So denkt zumindest Gründer Joseph Walther und möchte im August 2022 mit Kaffee Konkurs ein Café für alle auf dem Bischofsweg eröffnen. Deswegen hat er eine Crowdfunding-Kampagne gestartet und stellt sich jeden Sonntag im Mai im Büro für gute Maßnahmen auf der Jordanstraße selbst vor. Heute könnt Ihr also letztmalig von 12 bis 17 Uhr Kaffee schlürfen, Kuchen kosten und Euch das Konzept erklären lassen.

Text: Nadine Faust

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.