Von Kant, Schubert & Co.

„Drei Dinge helfen, die Mühseligkeiten des Lebens zu tragen: die Hoffnung, der Schlaf und das Lachen.“ Das soll Immanuel Kant gesagt haben. Und hat damit noch gut 200 Jahre später recht. So kam die achte Ausgabe der Humorzone Dresden Anfang März gerade zur richtigen Zeit, wenn man auf Krieg oder aktuelle Infektionszahlen guckt. Wegen ebendieser konnte das humoristische Festival auch nur mit 60 Prozent Auslastung und 3G-Regel vonstattengehen – und war für die Veranstalter:innen rund um Sprecherin Katina Haubold und Schirmherr Olaf Schubert trotzdem ein voller Erfolg. „Nach zwei Jahren ist das Publikum so ausgehungert, da lacht es wirklich über alles“, tönte der feine Herr Schirmherr so auch bei der Gala am 12. März und überreichte Newcomer Amir Shahbazz zusammen mit Gregor Gysi den Güldenen August. Was es sonst noch zu sehen gab, das erfahrt Ihr in der Bildergalerie mit Fotos von Amac Garbe.

Text: Nadine Faust

Fotos: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.