Unsere (Online-)Tipps der Woche

Wir starten in den Juli mit der Öffnung der Kinos und vielen anderen analogen und digitalen Veranstaltungen in Dresden und darüber hinaus.

Montag, 28.6.

An der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber gibt es heute studentische (Abschluss-)Musik zu hören: um 15 Uhr im Kleinen Saal Examen Abschluss Bachelor Instrumental- und Gesangspädagogik, um 19 Uhr ebenda Examen Abschluss Master Horn und zur gleichen Zeit, aber im Konzertsaal das Hochschulpodium Schlagzeug. Der Eintritt ist frei und in den nächsten Tagen gibt es weitere Konzerte.

Dienstag, 29.6.

Es gibt wieder Präsenzsportangebote des Dresdner Hochschulsportzentrums, für die Ihr Euch ab heute einschreiben könnt. Aber auch die Onlinekurse laufen weiter, falls Ihr lieber noch auf Abstand geht.

Ebenfalls heute: die Online-Diskussion „Chancen und Barrieren im Schulsystem“ von IDA – In Dresden Ankommen ab 17 Uhr.

Mittwoch, 30.6.

Als Erste:r der Familie an der Uni und sogar die Promotion im Blick? Doch was kommt danach? Die Initiative Arbeiterkind informiert über mögliche Karrierewege, heute von 19 bis 21 Uhr online über die Professur. Eine Anmeldung ist nötig.

Donnerstag, 1.7.

Nicht nur die Dresdner Kinos öffnen ab heute endlich wieder ihre Türen (das UCI im Elbepark hat bereits geöffnet), sondern auch die Filmnächte am Elbufer starten in eine neue Saison. Je nach Wetter- und Gemütslage könnt Ihr also outdoor und indoor neue und alte Filme genießen, ohne auf einen Minibildschirm starren zu müssen. Zum Start der Freiluftsaison am Elbufer gibt es als Preview „Der Rausch“ mit Mads Mikkelsen zu sehen, der (in seiner Rolle natürlich) zusammen mit ein paar Lehrerkollegen die Auswirkungen von Alkohol auf die Leistungsfähigkeit testet. Nicht zur Nachahmung, aber zur Begutachtung empfohlen, denn immerhin hat die dänisch-schwedisch-niederländische Koproduktion schon zahlreiche Filmpreise gewonnen. Start: 21.30 Uhr. Kosten: 10,80 Euro. Wer es etwas günstiger oder geregelt klimatisiert mag: Der Film läuft auch im Programmkino Ost als Vorschau.

Auch heute ab 17 Uhr: der Online-Workshop „Alles Klasse an der Uni“ des Referats WHAT des Studierendenrates der TU Dresden. Zugang bekommt Ihr nach Anmeldung, dafür aber kostenfrei.

Freitag, 2.7.

Der Deutsche Kurzfilmpreis geht wieder auf Kurz.Film.Tour und macht dabei endlich wieder in einem Dresdner Kino Station – dem Thalia. Ab 20.15 Uhr seht Ihr dort heute vier preisgekrönte oder nominierte Kurzfilme – von der wunderbar witzigen Coming-out-Story „In den Binsen“, über moralisch-politische Fragen in „Pannónia Dicsérete“ bis hin zu dem verstörenden „Just a Guy“ und dem Kurzfilmmischgetränk „Masel Tov Cocktail“. Na dann Prost! Kostenpunkt: ermäßigte sechs Euro.

Samstag, 3.7.

Und weiter geht’s mit Film, aber dieses Mal mit dem schmalen Format. Die dresdner schmalfilmtage veranstalten nämlich einen Sommerfilmabend mit Schmankerln aus den vergangenen Jahrgängen, gekrönt von ein bisschen Trash. Tickets für ermäßigte drei Euro könnt Ihr Euch vorab sichern, um dann ab 20.15 Uhr problemlos ein Plätzchen im Hof der Motorenhalle zu ergattern.

Ebenfalls heute, aber schon vormittags: die Tour der Utopien des Umundu-Festivals, womit streng genommen zwei verschiedene Fahrradtouren zu visionären Projekten und Unternehmen gemeint sind. Anmeldung vonnöten, Teilnahme kostenfrei.

Und sonst so: das LitPark Festival im Parktheater im Großen Garten. Literatur unter freiem Himmel!

Sonntag, 4.7.

In Pirna starten heute die Themenwochen zum 10. CSD Pirna mit dem Hissen der Regenbogenfahne am Rathaus um 18 Uhr. Außerdem könnt Ihr im Uniwerk von 11 bis 18 Uhr die Ausstellung „Uniphobia – (Keine) Angst“ sehen. Bis 17. Juli folgen Filmabende, Gesprächsrunden und mehr.

Text: Nadine Faust

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.