Unsere Tipps der Woche

Das nächste Semester steht in den Startlöchern. Vorbereitende Tipps und ablenkende Veranstaltungen haben wir für Euch in petto.

Montag, 25.3.

Heute beginnt die Einschreibung für die Sprachkurse an der TU Dresden. Den genauen Termin für Euren Wunschkurs erfahrt Ihr nach der Anmeldung bei LSKonline.

Dienstag, 26.3.

Studierende und Lehrende mit Kind können heute die Kita Miniforscher in der Teplitzer Straße entdecken. Von 16 bis 17 Uhr erhalten Eltern Eintritt, um das pädagogische Konzept der Einrichtung kennenzulernen. Anmeldung per Mail an miniforscher@studentenwerk-dresden.de.

„Medea muckt auf“, so der provokante Titel einer Schau im Dresdner Lipsiusbau, die nur noch bis Sonntag zu sehen ist. Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden kamen mit dieser Ausstellung dem oberflächlichen Ruf nach mehr Ostkunst im Albertinum nach und halten dem ketzerischen Gegröle gleichzeitig den Spiegel hin, denn die hier gezeigten „Radikalen Künstlerinnen hinter dem Eisernen Vorhang“ dürften eher wenigen bekannt sein. Ein Grund mehr, die ermäßigten 4,50 Euro zu investieren. Zeit ist heute von 10 bis 18 Uhr.

Mittwoch, 27.3.

Wie geht sächsisch? Wer sich das fragt, der ist bei der Kurzfilmveranstaltung „Heimat bewegt #DrausseninSachsen“ in Schauburg um 19 Uhr richtig. Der Eintritt ist frei.

Das Programmkino Ost bringt heute ein bisschen Hollywood nach Dresden. Um 21 Uhr zeigt es die fünf Nominierten für den besten Kurzfilm (Live Action) im Rennen um den diesjährigen Oscar. Kleiner Tipp: Einer der Filme ist auch beim FILMFEST DRESDEN im April zu sehen.

Donnerstag, 28.3.

Schon 150 Euro Umzugsbeihilfe beantragt? Studierende, die 2018 erstmals ihren Hauptwohnsitz nach Dresden verlegt haben, können dies bis heute persönlich beim Studentenwerk Dresden tun.

Im Kino startet heute der Film „Weil du nur einmal lebst – die Toten Hosen auf Tour“. Dabei kommt man der gealterten Punkband zwar nicht privat nahe, dafür aber menschlich. Campino beispielsweise kämpft mit einem Hörsturz und seinen möglichen Folgen. Zudem können Dresdner Fans sich über Konzertausschnitte aus dem DDV-Stadion anno 2018 freuen – samt nächtlichem Einbruch ins Georg-Arnhold-Bad. Der Film läuft um 20 Uhr in der Schauburg und im Programmkino Ost.

Freitag, 29.3.

Noch bis 6. April gastieren die Internationalen Wochen gegen Rassismus in der sächsischen Landeshauptstadt. Heute um 19 Uhr etwa zeigt der Diakonisches Werk – Stadtmission Dresden e. V. den Dokumentarfilm „Fluch(t) oder Segen“ von Elena Pagel in der Garage in der Katharinenstraße 9. Der Eintritt ist frei.

Samstag, 30.3.

Im Festsaal des Neuen Rathauses Dresden ist heute von 10 bis 15 Uhr die Messe StudienStart zu Gast. Hier können sich Studieninteressierte über die Berufschancen von Geisterwissenschaftler*innen, über MINT-Studiengänge oder auch das Studium im Ausland informieren sowie zahlreiche Ausbildungstätten aus Sachsen und darüber hinaus kennenlernen. Der Besuch ist kostenfrei.

Heute lädt die Lange Nacht der Dresdner Theater zu einem Rundgang durch die Hochkultur ein. Auch die Bühne – das Theater der TU Dresden ist mit sieben Stücken am Start. Los geht’s um 18 Uhr mit „Exit Bag“, um 23 Uhr gibt es Late-Night-Music von und mit INES HERRMANN. Lange-Nacht-Bändchen gibt es für fünf Euro an der Abendkasse und zehn Euro im Vorverkauf.

Sonntag, 31.3.

Menschen, die ein Promotionsstudium an der TU Dresden beginnen wollen, können sich bis einschließlich heute beim Studentenwerk Dresden für ein Sächsisches Landesstipendium bewerben.

Text: Nadine Faust

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.