Unsere Tipps der Woche

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt … Habt Ihr nur zwei Kalendertürchen geöffnet oder versehentlich alle? Schon die ersten Plätzchen geknabbert? Oder hat Euch die Stimmung noch nicht gepackt und Dezember ist wie jeder andere Monat auch? Ob Weihnachtsfreunde oder -feinde, wir haben für Euch zahlreiche Tipps, damit Ihr viel unternehmen könnt. Denn Entspannung muss sein!

Montag, 3.12.

Bürgerbeteiligung macht Spaß – ob Straßenbahnstrecke in Johannstadt, Bauflächen am Königsufer oder andere Projekte. Aktuell wird das Verwaltungsgebäude am Ferdinandplatz geplant – und Ihr könnt mitdiskutieren. An mehreren Themen-Tischen tauscht Ihr Euch zu Fragen aus, außerdem sind Planer und Vertreter der Stadtverwaltung anwesend. Später gibt es auch die Möglichkeit, sich online zu beteiligen. Die Veranstaltung selbst findet von 17.30 bis 20 Uhr im Stadtmuseum (Wilsdruffer Straße 2) statt. Um Online-Anmeldung wird gebeten.

Dienstag, 4.12.

Seit mehr als 200 Jahren gibt es sie – Political Correctness. Doch was steckt dahinter? Wer bestimmt, was (nicht) politisch korrekt ist? Das könnt Ihr beim Debattiercafé im Johannstädter Kulturtreff (Elisenstraße 25) ab 19 Uhr diskutieren. Der Eintritt ist frei.

Ein Klang-Text-Kunstwerk der besonderen Art stellt die Reihe „Lyrik ist Happening“ dar. Initiiert von Anne Munka verweben sich Verse und Musik zu einer Mischung, die fließt und zum Denken und Schweben anregt. Diesmal zu Gast sind die schwedisch-finnische Autorin Cia Rinne und der Elektronikkünstler Tomomi Adachi aus Japan. Die Veranstaltung findet ab 20 Uhr im Societaetstheater (An der Dreikönigskirche 1a) statt. Karten kosten für Studenten 6,50 Euro.

Schöne Gitarren, klare Stimme und ein bisschen Elektro gibt es in der Scheune (Alaunstraße 36-40). Das Weird-Folk-Pop-Kollektiv SAINTSENECA aus Ohio macht Station in Dresden und verzaubert Euch mit einem Genremix. Als Vorband spielt LOTTA SLEEPS. Das Konzert beginnt um 21 Uhr, Karten kosten im Vorverkauf zehn Euro, an der Abendkasse 15 Euro.

Mittwoch, 5.12.

Stellt Euch vor, es ist Weihnachten! Ihr seid in einem fremden Land und Eure Familie ist weit weg. Um dieses Gefühl zu lindern, fährt die X-Mas Tram von der Nöthnitzer Straße durch die Stadt und bringt ausländische Mitbürger mit deutschen Familien und Studierende zusammen. Der Check-in ist um 17.15 Uhr, zwischendurch werden Stopps unter anderem am Straßenbahnmuseum gemacht. Warme Getränke und Gebäck gibt es auch. Die Bahnfahrt stellt dabei nur den Startschuss dar für weitere gemeinsame Aktionen über Patenschaften. Momentan sind die Karten ausverkauft, aber Ihr könnt Euch per Mail auf die Warteliste schreiben lassen oder eine Patenschaft anbieten.

Tiefgründig wird es um 19 Uhr im Kino im Kasten (August-Bebel-Straße 20). „Inside a Skinhead“ zeichnet die Geschichte von Danny. Als Jude aufgewachsen, wendet er sich als Jugendlicher einer Neonazigruppe zu und versinkt in einem Strudel zwischen beiden Strömungen, der nur dramatisch enden kann. Der Film basiert auf dem Leben Dan Burros und bekam 2001 den Großen Preis der Jury beim Sundance-Filmfestival. Der Eintritt ist frei.

Donnerstag, 6.12.

Wenn der Stiefel heute leer war, könnt Ihr Euch selbst beschenken – beim Kunst.Markt für junge Kunst in der Altana-Galerie im Görges-Bau der TU Dresden (Helmholtzstraße 9). Initiiert von der Stiftung Osterberg und der Altana-Galerie könnt Ihr Kunst kaufen oder eigene Werke verkaufen. Musik und Glühwein gibt es auch. Und den schönen Blick durchs Atrium. Die Veranstaltung geht von 17 bis 22 Uhr. Wenn Ihr verkaufen wollt, könnt Ihr Euch bis zum 5. Dezember per Mail an Kunst.Markt@stiftungosterberg.de anmelden.

Freunde der Naturwissenschaften werden im Hörsaalzentrum der TU Dresden (Bergstraße 64) glücklich. Beim Nikolaus Science Slam gibt es spannende Ideen witzig erklärt – und in Kürze präsentiert. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Los geht es um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Freitag, 7.12.

Heute ab 18.30 Uhr könnt Ihr durch die Gänge des Hörsaalzentrums (Bergstraße 64) wandeln, ausländische Köstlichkeiten genießen, Glühwein trinken und interessante Beiträge bestaunen – bei der Internationalen Weihnachtsfeier der TU. Auf dem Programm stehen unter anderem das Folkloretanzsensemble Thea Maass, die ROCKTALES, die Ihr schon beim Bandcontest Uni Air 2018 erleben konntet, und eine Präsentation des PeaceSlam-Teams. Moderiert wird die Feier von Mathilda Schulenburg und Nouman Fares. Tickets kosten im Vorverkauf zwei Euro, an der Abendkasse drei Euro. Erwerben könnt Ihr die Tickets zum Beispiel in der StuRa-Baracke und im Welcome Center.

Samstag, 8.12.

Alltagskleidung, die nicht gewöhnlich ist – das könnt Ihr beim T-Shirt-Festival in der Scheune (Alaunstraße 36-40) erleben. Bereits zum 14. Mal präsentieren sich zahlreiche Labels, außerdem gibt es gute Musik und Konzerte des Berliner Cloud-Pop-Künstlers ALLIE. Das Festival findet heute von 13 bis 20 Uhr, morgen von 12 bis 18 Uhr statt. Der Eintritt beträgt einen Euro.

Besinnlichkeit in zweifacher Ausfertigung bekommt Ihr bei den Konzerten zum Weihnachtsalbum – 16 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt in der Kunsthofpassage, 20 Uhr im v-cake (Rothenburger Straße 14). Martin Seidel hat namhafte Künstler aus Dresden und Umgebung versammelt, darunter SCHRAUBENYETI, ANNEMARÍE REYNIS, WHYSKER und RANY und mit ihnen ein Album mit neuen und sehr besonderen Weihnachtsliedern geschaffen. Zwei Euro jeder verkauften CD werden an Krisenintervention und Notfallseelsorge Dresden e. V. und Animal Equality gespendet.

Sonntag, 9.12.

Alljährlich lockt das TU-Studententheater die bühne zum besinnlichen Lachanfall im Projekttheater (Luisenstraße 47). Im Mittelpunkt diesmal: die liebe Familie, die soapartig von einer Katastrophe in die nächste rutscht. Nicht, ohne auch die leisen Töne laut anzuschlagen. Und danach gibt es Glühwein, manchmal auch Feuerzangenbowle. Karten kosten fünf Euro, eine Reservierung ist von Vorteil. Das Stück beginnt um 20 Uhr.

Text: Vivian Herzog

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.