Unsere Tipps der Woche

Schon wieder eine neue Woche? Scheinbar ja, denn hier kommen die Wochentipps. Diesmal geht es viel um Bewegung, aber das Kulturprogramm darf natürlich trotzdem nicht überrannt werden. 

Montag, 4.6.

Fit im Park“ heißt das kostenlose Sportprogramm des Dresdner Gesundheitsamts. Im Großen Garten sowie den Sportparks Ostra und Weißig werden bis zum 31. Juli verschiedene Einsteigerkurse im wöchentlichen Rhythmus angeboten. Eine Runde Qi Gong zur Erholung vom Wochenauftakt in der Uni gefällig? Dann um 17 Uhr ab zum Sportpark Ostra!

Dienstag, 5.6.

Als Alternative zur feuchtfröhlichen Nachtwanderung (19 bis 1 Uhr) wartet auf dem Campus ein Kulturhappen. Vor der Kulisse beeindruckender Versuchsaufbauten in der sonst nicht zugänglichen Hochspannungshalle findet Sound & Science statt, eine Kooperation zwischen der TU Dresden und den Dresdner Musikfestspielen. „Faszination Gesang – die Stimme im Spiegel der Wissenschaft“ lautet das Thema der Kombination aus wissenschaftlicher Diskussion und Konzert. Der Eintritt beträgt 20 Euro, aber Studenten können 20 Minuten vor Veranstaltungsbeginn alle Restkarten zum Preis von neun Euro ergattern. Beginn ist 20 Uhr.

Mittwoch, 6.6.

Es ist vorlesungsfrei an der Uni. Dafür wartet der dies academicus mit einem vielseitigen Programm und inspirierenden Blicken über den eigenen Studiengang hinaus. An der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) gibt es neben Infoständen zu Studium und Karriere zum Beispiel einen Schnupperkurs in Gebärdensprache (13 Uhr, Zimmer 336). Auf der Trefftz-Wiese findet das Programm der TU Dresden statt. Zwischen 11.30 und 16.30 Uhr könnt ihr in die Rolle von Detektiv Aca. D schlüpfen und beim Crime Campus an den Präsentationsständen der Fachschaften nach der Lösung für Euren Kriminalfall suchen. Mit der Reduktion des eigenen Beitrags zum Plastikmüllberg wiederum beschäftigt sich ein Vortrag von Weiterdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen (17 Uhr im Raum 403 des Hörsaalzentrums). Ist der Wissenshunger dann nicht gestillt, ist da um 19.30 Uhr noch der Science Slam im Audimax als Finale; ansonsten vielleicht die Silent Disco an der HTW-Bühne auf dem Bibliotheksplatz (22 Uhr).

Für einen genussreichen, komplett unifreien Tag bietet sich ein Ausflug ins Erdbeerfeld an, denn die Selbstpflücksaison ist eröffnet. Auch in Dresdner Randgebieten liegen einige Felder: Zum Beispiel einfach in der 61 sitzen bleiben, die SLUB Bibliothek sein lassen und bis nach Dresden-Weißig zum Feld direkt an der B6 durchfahren. Dort kann man sein Körbchen täglich von 8 bis 18 Uhr füllen.

Donnerstag, 7.6.

Um bewegenden Diskussionsstoff geht es ab 19 Uhr bei einem Abend über Invektivität und Politik im Kleinen Haus. SchauspielerInnen lesen aus dem Buch „Mit Rechten reden“ der Autoren Per Leo und Maximilian Steinbeis. Diese sprechen anschließend mit WissenschaftlerInnen des neu gegründeten TU-Sonderforschungsbereichs „Invektivität. Konstellationen und Dynamiken der Herabsetzung“ darüber, was es bedeutet, sich zu streiten.

Im Rahmen der Studententage lädt der Studentische Fotoclub Dresden zu einer Ausstellung in den Club Aquarium. Gezeigt werden Werke der eigenen Mitglieder (21 Uhr).

Freitag, 8.6.

Bewegungshungrige Nachteulen freuen sich auf die nächste Auflage des Nachtskatens. Gut abgesichert und begleitet von einem Musikwagen geht es diesmal 21,3 Kilometer durch den südöstlichen Teil Dresdens. Zum Mitfahren sollte man sich der Eigendynamik von Füßen auf Rädern bewusst sein und das Bremsen beherrschen. Treff ist um 20 Uhr am Skatepark Lignerallee, der Start ist um 21 Uhr.

Dann doch lieber das Tanzbein schwingen? Der Ostpol mixt wieder Kremlcocktails. Zum Einsatz kommen feinste Zutaten wie Speedfolk, Klezmer, Ukrabilly, Karpathen-Ska, Hutzel-Punk und Balkangypsybeats. Achtung, sich verselbständigende Beine auch hier nicht ausgeschlossen!

Samstag, 9.6.

Musik als völkerverbindende Botschaft, das wünschen sich die Organisatoren der Musikfestspiele und wollen ganz Dresden in eine klingende Stadt verwandeln. Dazu eingeladen haben sie Profi- und Hobbymusizierende und -tanzende. Diese gestalten verteilt über das gesamte Stadtgebiet ihr ganz individuelles Programm. Auf dem Entdeckungsspaziergang lohnt ein Abstecher ins Grün des Botanischen Gartens, der in direkter Nachbarschaft zum Großen Garten liegt. Hier eröffnet die „Woche der Botanischen Gärten“ mit der Posterausstellung „Die grüne Apotheke“ zur Bedeutung von Pflanzen für Pharmazie und Medizin. Zu sehen ist die jeweils zwischen 8 und 18 Uhr. Bis zum 17. Juni folgen weitere interessante Veranstaltungen und Führungen.

Sonntag, 10.6.

Zum Abschluss der Woche wartet noch ein Highlight für alle Laufbegeisterten. Beim Sportcheck RUN Dresden stehen fünf (Startzeit 9.30 Uhr), zehn oder die Halbmarathon-Distanz über 21,1 Kilometer zur Auswahl (beide 10.30 Uhr). Eine gute Chance, sich abseits der täglichen Jogging-Strecke zu messen. Die Anmeldung muss bis spätestens Samstagabend erfolgt sein. Zum Bummel in den Sonntag hingegen laden „The Happy Market“ und gleich daneben noch ein Plattenflohmarkt ein; beide auf dem Platz vor der Scheune. Los geht’s pünktlich nach dem Aufstehen um 12 Uhr.

Text: Richard Rudat

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.