Unsere Onlinetipps der Woche

Auf ein Neues im Jahr 2022! Wir versüßen Euch den Start mit unseren Online-Veranstaltungstipps für Dresden und darüber hinaus.

Montag, 3.1.

Dresden und sein Campus scheinen etwas im Winterschlaf zu liegen und auch die Onlineveranstaltungen sind noch rar gesät. Im Rahmen der Reihe Feature Ring des Europäischen Zentrums der Künste in Hellerau erlebt Ihr heute ab 20 Uhr aber, wie die Violinistin und Sängerin Fabiana Striffler aus Berlin mit dem hier ansässigen Ring Trio harmoniert – und zwar kostenfrei.

Dienstag, 4.1.

Die Sonderausstellung „Im Gefängnis“ im Deutschen Hygiene-Museum Dresden ist pandemiebedingt ohne Besucher:innen ausgelaufen. Doch einen kleinen Einblick bekommt man noch im digitalen Rundgang durch die Schau. Außerdem haben die Kurator:innen eine Playlist bei Spotify zusammengestellt, mit der Mensch sich diesem Thema musikalisch annähern kann.

Mittwoch, 5.1.

Eine wissenschaftliche Arbeit steht an und Ihr überlegt, wie Ihr die nötige Forschungsliteratur organisiert? Abhilfe kann das Literaturverwaltungsprogramm Citavi schaffen. Eine Einführung darin bekommt Ihr heute von 9 bis 10.30 Uhr beim Einstiegskurs der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden, für den Ihr Euch anmelden müsst.

Donnerstag, 6.1.

Ganz entspannt ins neue Jahr bzw. in den Semesterendspurt könnt Ihr mit der Offenen-Online-Hochschul-Mittagsmeditation OOHMM an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden starten. Einfach einen ruhigen Ort suchen, um 11.15 Uhr reinklicken und für 30 Minuten runterkommen!

Freitag, 7.1.

Ihr wollt im neuen Jahr richtig gute Filme sehen und nicht nur Netflix, Disney & Co. durchstreamen? Schon mal vom Arthouse-Streamingdienst MUBI gehört? Jeden Tag gibt es einen neuen, handverlesenen Film in der Auswahl, der dann einen Monat lang zur Verfügung steht. Außerdem könnt Ihr in der Onlinevideothek dauerhafte Angebote entdecken. Zum Jahresstart kosten die ersten drei Monate nur einen Euro.

Samstag, 8.1.

Die Clubs sind zu, doch Euer ganz privater Partykeller (oder wo auch immer Ihr in Euren vier Wänden das Tanzbein schwingt) ist 24/7 geöffnet. Macht es Euch dort heute mit dem Staatsschauspiel Dresden und dem Klubnetz Dresden e. V. bequem, schmeißt den Rechner an und schaut, was die Busenfreund*innen zum Thema Freundschaft zusammengetragen haben – schließlich haben wir uns alle „Lang’ nicht mehr gesehen“! Die interaktive Partyperformance startet um 20 Uhr und ist kostenfrei, allerdings müsst Ihr Euch aufgrund begrenzter Platzkapazitäten vorab per Mail anmelden.

Sonntag, 9.1.

Zeit für einen kleinen Spaziergang. Den könnt Ihr heute entlang der Jordanstraße machen, wo Ihr im Schaufenster des Büros für gute Maßnahmen Fotografien von Simon Garbe entdecken könnt. Die zeigen Menschen der Neustadt, die Mensch zwar immer wieder sieht, aber meist doch nicht so richtig kennt. „meet me here oder triff mich in meinem Portrait“ heißt die Ausstellung deshalb, die vier Bilder pro Minute zeigt und jederzeit von außen beschaubar ist.

Text: Nadine Faust

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.