Unsere Onlinetipps der Woche

Auf in ein neues, gesundes Jahr mit unseren abstandsgerechten Veranstaltungstipps für Dresden, Sachsen, Deutschland!

Montag, 27.12.

Wegen Corona noch kein Welcome Package abstauben können und trotzdem Bock auf eines der begehrten Teile des City Management Dresden? Auf deren Social-Media-Plattformen bei Facebook und Instagram könnt Ihr bis 31. Dezember 2021 zwei der für Erstsemester gepackten Rucksäcke gewinnen, wenn Ihr einen Satz vervollständigt und das Glück Euch hold ist. Viel Erfolg!

Dienstag, 28.12.

Ab ins Museum! Also natürlich rein virtuell. Denn die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden führen Euch heute um 16 Uhr in knackigen 45 bis 60 Minuten online durch die Sonderausstellung „Bellum et Artes. Sachsen und Mitteleuropa im Dreißigjährigen Krieg“, die normalerweise im Grünen Gewölbe des Residenzschlosses zu sehen ist und dabei zeigt, welche Kunst ebenjener Krieg hervorgebracht hat. Die Teilnahme ist kosten- und anmeldefrei, aber auf 100 Teilnehmende beschränkt.

Mittwoch, 29.12.

Zwischen den Jahren Zeit für Umfragen? Der freie zusammenschluss von student*innenschaften (fzs e. V.) fragt nach der Lage von Studierenden in der vierten Corona-Welle und Eurodesk würde gern von jungen Menschen wissen, wie sie sich über Auslandsaufenthalte informieren, um Angebote zu verbessern. Bei der letzten Umfrage könnt Ihr eine von drei Polaroid-Kameras gewinnen.

Konkrete Auslandspläne könnt Ihr mit einer Anmeldung für einen Sprachkurs in Lyon im März 2022 machen.

Donnerstag, 30.12.

Der Kurzfilmtag ist schon wieder eine Woche vorüber, doch auf Talking Shorts findet Ihr nach wie vor eine Sammlung von 21 kurzen Streifen aus der ganzen Welt. Favoritenfilme von Kenner:innen des Kurzformats, die Ihr kostenlos streamen könnt. Aber auch die Organisator:innen des Kurzfilmtags von der AG Kurzfilm haben in Kooperation mit Cinemalovers noch ein Extra im Köcher, mit dem Ihr mit verschiedenen Abos oder dem kostenpflichtigen Abruf einzelner Filmprogramme Kinos in sieben deutschen Städten unterstützen könnt. Na dann Film ab!

Freitag, 31.12.

Zu Silvester sollen wir auch in diesem Jahr auf Abstand gehen. Wer aber kein Fondue mehr sehen kann und wem das althergebrachte „Dinner for One“ zu den Ohren herauskommt, der darf sich in diesem Jahr auf eine Neuinterpretation von Joko & Klaas freuen – um 20.15 Uhr auf ProSieben und Joyn. Im Anschluss ließe sich noch eine Spielevideokonferenz mit Familie und/oder befreundeten Menschen organisieren. Online gibt es zahlreiche Tipps dafür, aus eigener Erfahrung spielt sich ab einer Gruppe von vier Menschen „Codenames“ recht unkompliziert, spaßig und vor allem anmeldefrei.

Samstag, 1.1.

Zum Jahresbeginn gleich mal auf Wanderschaft gehen und dabei nicht mal die eigenen vier Wände verlassen? Das könnt Ihr mit dem Weltenwanderer-Stream von Welt & Wir machen. Von 14 bis 23 Uhr lässt sich die Aufzeichnung des Streams mit Gregor Sieböck, der 20.000 Kilometer zu Fuß um die Welt gelaufen ist, kostenfrei abrufen. Spenden sind aber durchaus willkommen.

Sonntag, 2.1.

Heute noch mal auf der Couch fläzen und trotzdem nicht untätig sein könnt Ihr mit dem kostenlosen Stream des Dokumentarfilms „Für Sama“. Über einen Zeitraum von fünf Jahren erzählt die syrische Filmemacherin Waad Al-Kateab von ihrem Leben in Aleppo, in denen nicht nur ein Krieg tobt, sondern sie selbst auch heiratet und ein Kind zur Welt bringt. Ein hoffnungsvoller Liebesbrief einer Mutter an ihre Tochter. Bis 7. Januar kostenfrei in der arte-Mediathek.

Text: Nadine Faust

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.