Unsere Tipps der Woche

In Sachsen gilt nun 2G. Wer das noch nicht hat, kann sich sogar an der Uni impfen lassen oder an zahlreichen Onlineveranstaltungen teilnehmen. Wir haben eine Auswahl für Euch.

Montag, 8.11.

Im Studentenwerk Dresden könnt Ihr heute von 14 bis 18 Uhr bei der Psychosozialen Beratungsstelle (Eingang Schnorrstraße 8) kostenlos und anonym einen HIV-Test machen.

Gesundheitsvorsorge anderer Art ist ab heute wieder im Hörsaalzentrum der TU Dresden möglich, denn bis 24. November können sich Angehörige der Uni sowie Externe dort gegen Corona impfen lassen. An der HTW gibt es übrigens am Mittwoch von 12.30 bis 13.30 Uhr eine Online-Impfberatung durch die Betriebsärztin sowie am Donnerstag von 9.45 bis 16 Uhr die Möglichkeit zur Zweit- oder Booster-Impfung. Anmeldung vonnöten.

Heute starten außerdem an der TU Dresden die 8. Diversity Tage mit dem Thema „Plan B – Barrierefreiheit ist immer 1. Wahl“.

Dienstag, 9.11.

Auch in diesem Jahr findet das Medienfestival samt Verleihung des Deutschen Multimediapreises mb21 pandemiebedingt online statt. So könnte Ihr heute von 16 bis 17 Uhr etwa an „Home-Olympics – Ideen für kollaborative DIY-Bewegungsspiele“ teilnehmen oder Ihr macht Euch morgen ab 16 Uhr „Fit gegen Fake News“ und bekommt ab 18 Uhr „D*ckpics? Nein danke! Tipps gegen sexuelle Belästigung im Netz“. Eine Anmeldung ist teilweise nötig.

Mittwoch, 10.11.

Die Lesebühne Sax Royal, die Ihr sonst immer in der Scheune gefunden habt, hat nun in der Groovestation eine Unterkunft gefunden und wartet heute nicht nur mit den altbekannten Autoren auf, sondern auch mit dem Schriftsteller, Musiker und Kabarettist Tilmann Birr aus Berlin. Für ermäßigte sieben Euro seid Ihr um 20 Uhr dabei. Ab Samstag ist dann übrigens auch das Blechschloss vor der Scheune einsatzbereit und wird ab 19 Uhr mit einem „Abend der offenen Blechschlosstür“ samt Konzert der mexikanischen Liedermacherin Maria Moctezuma eingeweiht.

Donnerstag, 11.11.

Habt Ihr in diesem Herbst die Kritischen Einführungstage an der TU Dresden vermisst? Aus Personalmangel konnten sie leider nicht stattfinden. Wenn Ihr das ändern wollt, dann geht doch heute um 18 Uhr ins Kosmotique in der Martin-Luther-Straße zum offenen Plenum, um vielleicht schon die nächsten Kreta zu planen.

„Sein oder Nichtsein“, das ist hier die Frage. Auch für Ernst Lubitsch, der Deutschland 1922 in Richtung USA verlässt, um in Hollywood Filme zu machen. 1942 nimmt er mit diesem Film den Führerkult in Nazideutschland aufs Korn. Ihr seht ihn heute im Rahmen der Reihe „Von Deutschland nach Hollywood – Reihe zur jüdischen Filmgeschichte“ ab 19.30 Uhr im Programmkino Ost samt einer Einführung von Prof. Jürgen Müller, der besonders Studierenden der Kunstgeschichte seit Jahren durch seine Filmvorlesungen bekannt ist. Mit Ermäßigung zahlt Ihr sieben Euro.

Auch noch heute: die Kontaktmesse Verkehr des Vereins Spätverkehr zu den Themen Mobilität, Verkehr und Logistik von 10.30 bis 17 Uhr im Potthoff-Bau der TU Dresden sowie der Berufsorientierungstag für Geistes- und Sozialwissenschaftler:innen „Karriere für den Geist“ des Career Service der TU.

Freitag, 12.11.

Am Deutschen Hygiene-Museum Dresden startet heute „Wenn Maschinen Zukunft träumen – Ein Festival zum Leben mit Künstlicher Intelligenz“, wobei dieses Thema bis Sonntag in Debatten, Kunstwerken, Dokumentarfilmen, Performances, Workshops und mehr erforscht wird. Der heutige Festivaltag ist zwar schon ausgebucht, aber es gibt noch Tickets fürs Wochenende bzw. könnt Ihr Euch für das kostenfreie Onlineprogramm anmelden. Am Samstag um 18.30 Uhr gibt es auch ein Künstlergespräch mit Christian Kosmas Mayer aus Wien sowie Anton Ginzburg aus New York City, beide Artists in Residence am Schaufler Lab@TU Dresden, wo sie KI künstlerisch erforscht haben. Eine Ausstellung ihrer Arbeit ist zudem seit heute in der Altana-Galerie der TU Dresden zu sehen.

Samstag, 13.11.

Heute findet die 6. TUD-Sylber-Konferenz zum Thema „Lehrerbildung gemeinsam gestalten“ statt, wobei es bei der Onlineveranstaltung vor allem um die sinnvolle Verzahnung von universitärer Ausbildung und Praxisphase in der Schule geht. Neben Vorträgen gibt es von 9 bis 14 Uhr auch eine Kontaktbörse und Workshops. Anmeldung erforderlich!

Sonntag, 14.11.

Letzter Tag des 36. Internationalen PantomimeTheaterFestival in Dresden, das seit Mittwoch im Theaterhaus Rudi im Nordwesten der Stadt gastiert. Heute stehen für Erwachsene noch Derevo sowie Django aus Leipzig auf dem Spielplan. Außerdem könnt Ihr an Workshops teilnehmen. Also hereinspaziert!

Text: Nadine Faust

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.