Unsere Onlinetipps der Woche

Ob Ihr Christi Himmelfahrt gedenkt, den sogenannten Männertag feiert oder Euch einfach nur über einen freien Tag freut: Diese Woche verschafft Euch mehr Freizeit und wir versorgen Euch mit dem zugehörigen Veranstaltungsprogramm. Habt Spaß und bleibt gesund dabei!

Montag, 10.5.

So langsam kommt die Möglichkeit, sich impfen zu lassen, auch auf Studierende zu. Ein guter Zeitpunkt also, die verschiedenen Vakzine noch mal abzuchecken, zumal für AstraZeneca unlängst die Priorisierung aufgehoben wurde. Heute ab 18 Uhr könnt Ihr Euch per Zoom-Konferenz der Infoveranstaltung „Covid-Impfung erklärt – Fragen und Antworten zu den wichtigsten Impfstoffen“ zuschalten, bei der Prof. Alexander Dalpke vom Institut für Medizinische Mikrobiologie und Virologie am Universitätsklinikum Dresden Euch einen Überblick verschafft. Die Veranstaltung ist der Auftakt zu den TUD Lectures, die die Hochschulgruppe KritMed* Dresden initiiert hat.

Dienstag, 11.5.

Musik löst Gefühle aus. Sie erinnert uns an den ersten Tanz, an den krassen Abend in der Disko, an lange Autofahrten im eigenen ersten Gefährt. So nutzt auch die Oper die Macht der Gefühle, worüber Prof. Barbara Beyer von der Hochschule für Musik Dresden heute im Rahmen der Kolloquiums „Geschichte der Gefühle“ vom Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin um 17 Uhr online referiert. Der Zugang ist kosten- und anmeldefrei.

Auf Weltreise könnt Ihr heute Abend mit dem Studentenclub Traumtänzer gehen, und zwar mit dem Onlinespiel GeoGuessr. Ihr werdet irgendwo auf der Welt im Street-View-Modus ausgesetzt und müsst dann erraten, wo Ihr seid. Da bewegt man sich bestimmt abseits ausgelatschter Touripfade. Los geht’s um 20 Uhr.

Mittwoch, 12.5.

Frühe Vögel können heute ab 8.30 Uhr einer Onlinediskussion der Evangelischen Hochschule Dresden lauschen. Das Thema: „Der Beitrag der Pflegenden für eine Gesundheitsversorgung mit Zukunft in Sachsen – Was jetzt zu tun ist, um die Gesundheit aller zu stärken“. Der Livestream auf YouTube ist anmelde- und kostenfrei, nur pünktlich wach werden müsst Ihr.

Heute wäre der Aktionskünstler Joseph Beuys 100 Jahre alt geworden und die Cie. Freaks und Fremde sowie die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen präsentieren deswegen im Societaetstheater Dresden den Diskurs „Denkzeit – die Kunst der Pause Nr. IX“ dieses Mal unter dem Motto „Hiermit trete ich aus der Kunst aus!“. Über Kunst, Öffentlichkeit und die politische Dimension ihres Schaffens diskutieren die bildenden Künstler:innen David Adam, Ina Weise und Holger John mit Kulturjournalist Andreas Körner. Start des kostenlosen Livestreams: 20 Uhr.

Donnerstag, 13.5.

Kunst und Musik im öffentlichen Raum sind selten geworden, von Balkonkonzerten und jenen an Pavillons vielleicht abgesehen. Zwei Studenten der TU Dresden wollen Abhilfe schaffen und zwei künstlerisch gestaltete Klaviere im Dresdner Stadtraum aufstellen, um Menschen die Möglichkeit zu geben, einfach mal in die Tasten zu hauen. KlangRaum nennen sie das und suchen bis 20. Mai Euer Konzept für die künstlerische Gestaltung der Klaviere, die im besten Fall auch umgesetzt wird. Schickt Eure Idee an dresdenmusiziert@gmail.com!

Freitag, 14.5.

In der Reihe „Feature Ring“ des Europäischen Zentrums der Künste in Hellerau trifft das RING TRIO immer wieder auf neue Klangkünstler:innen, um gemeinsam mit einem Tag Kennenlernphase etwas Neues zu kreieren. Diesen Freitag um 20 Uhr ist Els Vandeweyer mit ihrem Vibrafon zu Gast. Der Stream ist kostenfrei.

Samstag, 15.5.

Wer eine Weile in Dresden lebt, wird sie wohl kennen, die Neustadt. Doch wer in Zeiten von Corona zugezogen ist, dürfte bisher kaum in ihren Genuss gekommen sein. Abhilfe schafft die heutige Schnitzeljagd durch die Neustadt, die das Kulturbüro des Akademischen Auslandsamtes der TU Dresden heute veranstaltet. Ihr müsst Euch anmelden und zwei Euro Eigenanteil aufbringen, dann sind aber der Turmaufstieg auf die Dreikönigskirche und ein Eis inklusive. Start: 13 Uhr.

Sonntag, 16.5.

TU-Studentinnen aus MINT-Fächern aufgepasst, denn heute gibt’s die vorerst letzte Möglichkeit, sich für das einjährige Careerbuilding-Programm Femtec zu bewerben, das von September 2021 bis September 2022 stattfindet. Alle Voraussetzungen und Inhalte findet Ihr online. Viel Erfolg!

Text: Nadine Faust

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.