Unsere Tipps der Woche

Es gibt sie wieder, die analoge Welt. Doch auch digital finden noch Veranstaltungen statt. Wir haben Euch aus beiden Welten ein paar Tipps herausgesucht.

Montag, 8.6.

Heute ist Welttag der Ozeane. Grund genug für Wir lieben Elbe und Greenpeace Dresden, heute von 17 bis 20 Uhr an der Elbe klar Schiff zu machen und Müll aufzusammeln. Start ist an der Augustusbrücke (Neustädter Seite). Säcke, Handschuhe und Behälter für Zigarettenkippen sind vor Ort.

Dienstag, 9.6.

1:1-Konzerte spielt derzeit die Staatskapelle Dresden. Heißt: Ein*e Musiker*in begegnet einem/r Zuhörer*in. Zehn Minuten sind dafür vorgesehen, das Instrument wird per Zufallsprinzip ausgewählt. Für einen Nachmittagstermin heute in der Kunsthandlung Kühne auf dem Weißen Hirsch (Plattleite 68) kann man sich per Mail anmelden. Das intime Konzert ist kostenfrei, Spenden kommen dem Nothilfefonds der Deutschen Orchesterstiftung zugute. Weitere Termine und Orte findet Ihr online.

Steuertipps für Studierende und Absolvent*innen liefern diese Woche sowohl die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden als auch der Career Service der TU Dresden. Welche Kosten sich beispielsweise absetzen lassen, das erfahrt Ihr heute von 15 bis 18 Uhr in einem Webinar der HTW, am Donnerstag von 13 bis 16 Uhr in einem der TU Dresden.

Mittwoch, 10.6.

Noch bis Ende Juni gastiert in der Flutrinne im Ostragehege Dresden das Autokino Cars and Stars als eine Kooperation verschiedener Veranstalter*innen. Heute ist dort um 21.15 Uhr beispielsweise der oscarprämierte Film „Parasite“ von Bong Joon-ho zu sehen. Ihr wollt das amerikanische Filmerlebnis auch einmal erleben? Wir verlosen ein Freikartenpaar, den Film könnt Ihr Euch frei aussuchen. Schickt bis Mittwoch (10.6., 18 Uhr) eine Mail an leserpost@campusrauschen.de – der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Donnerstag, 11.6.

Im Forum für Zeitgenössische Fotografie Dresden (Kamenzer Straße 19) ist ab heute die Ausstellung „Come In – Look Out!“ zu sehen. Dabei handelt es sich um aktuelle fotografische Arbeiten von Studierenden und Meisterschüler*innen der Hochschule für Bildende Künste Dresden, die hier vermutlich bis August ausstellen. Besuchbar immer donnerstags und freitags von 16 bis 19 Uhr sowie samstags von 14 bis 18 Uhr.

Freitag, 12.6.

Das Europäische Zentrum der Künste in Hellerau öffnet seine Türen und verlegt den Dienstagssalon auf Freitag. Gastgeber Max Rademann lädt zum Filmfest-Spezial, bei dem es um Filmmusik geht. Zu Gast sind die Musiker*innen und Komponist*innen Franziska Henke und Frieder Zimmermann, zudem wird der Film „Ursonate“ von und mit Patricia Kopatchinskaja sowie Reto Bieri gezeigt. Karten gibt’s für elf, ermäßigt sieben Euro.

Samstag, 13.6.

Mit einer Technischen Universität verbindet man nicht unbedingt ein Studium der Geistes- und Sozialwissenschaften oder das des Lehramts, aber an der TU Dresden ist das möglich. Wie genau das aussieht, das erfahrt Ihr heute beim virtuellen Uni-Tag.

Sonntag, 14.6.

Das Staatsschauspiel Dresden steigt von digital wieder auf analog um und hat mit „Veduta – Stadtansichten“ einen Tanzstreifzug durch Dresden von Sebastian Matthias im Programm. Der Clou an der Geschichte: Da man nur einzeln teilnehmen kann, werden die Abstandsregeln problemlos eingehalten. Karten für 13 Euro müssen vorab gekauft werden, die früheste verfügbare 1,5-stündige Tour startet heute um 18.45 Uhr vor dem Steakhaus Maredo (Wallstraße 21).

Text: Nadine Faust

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.