Unsere Tipps der Woche

An der TU Dresden haben zwar die Pfingstferien angefangen, aber dableiben lohnt sich. Warum, das erfahrt Ihr in den Wochentipps.

Montag, 10.6.

Andreas Dresen hat die Musik von GERHARD GUNDERMANN zurück ins Bewusstsein geholt, doch seine Songs selbst spielen kann der Baggerfahrer aus der Lausitz nicht mehr – vor mehr als 20 Jahren ist der Liedermacher verstorben. Seine Tochter Linda ist nun auf Tour und trägt zusammen mit der gemischten Musiker*innentruppe LINDA UND DIE LAUTEN BRÄUTE Stücke ihres Vaters und eigene Werke des neuen Kollektivs. Heute Abend sind sie um 19 Uhr in der St.-Pauli-Ruine zu Gast. Der Eintritt kostet ermäßigt neun Euro im Vorverkauf und zehn an der Abendkasse.

Dienstag, 11.6.

What the Fake?! Wer sich diese Frage stellt, der kann den Workshop in der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek besuchen. Von 18 bis 19.30 Uhr vermittelt Tania Röttger, Leiterin Faktencheck des Rechercheportals correctiv, die Mittel, mit denen man Fake News entlarven kann. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung aber vonnöten.

Mittwoch, 12.6.

Der *sowieso* Frauen für Frauen e. V. greift ebendiesem Geschlecht mit einer Bewerbungswerkstatt unter die Arme. Von 10 bis 12 Uhr unterstützt Beraterin Lydia Bindrich bei der Optimierung der Bewerbungsunterlagen, berät bezüglich des Umgangs mit Lücken im Lebenslauf und gibt Infos, Tipps und Übungen zum Vorstellungsgespräch. Das Angebot ist kostenfrei, Bewerbungsunterlagen am besten mitnehmen.

Abends gibt’s dann zwei Möglichkeiten: Entweder Du gehst ab 18 Uhr zum verschobenen Finale des Uni Air auf der Wiese hinter dem Hörsaalzentrum oder zur Sondervorstellung des Dokumentarfilms „Hi, A.I.“ um 19.45 Uhr im Programmkino Ost. Über den aktuellen Forschungsstand bezüglich Künstlicher Intelligenz informiert Prof. Frank Fitzek von der TU Dresden, Ellen Schweda von mdr kultur moderiert.

Donnerstag, 13.6.

Schon mal daran gedacht, den Studiengang zu wechseln? Eine Orientierung bietet der Workshop der Zentralen Studienberatung der TU Dresden. Von 9.30 bis 15 Uhr werden besondere Fähigkeiten und Neigungen ausgelotet. Das hilft dabei, eigene Studien- und Berufswünsche neu zu entdecken. Anmeldung erforderlich.

Freitag, 14.6.

Heute wird die Nacht wieder zur Wissenschaft gemacht. Etwa 700 Veranstaltungen listet die zugehörige Webseite auf, Institutionen vom Städtischen Klinikum am Standort Trachau bis zur Hochschule für Technik und Wirtschaft am Standort Pillnitz sind bei der Langen Nacht der Wissenschaften dabei. Von 18 bis 1 Uhr nachts könnt Ihr Filme schauen, quizzen, Führungen mitmachen oder auch Ausstellungen erkunden. Der Eintritt und die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist in dieser Zeit frei. Und wen es nach so viel Input etwas dürstet, der kann in den Chemischen Instituten an der Bergstraße das Bier der TU Dresden verkosten.

Samstag, 15.6.

Die Techniker Krankenkasse schüttet wieder Sand auf den Altmarkt. Aber nicht nur, um Profis an diesem Wochenende beim Beachvolleyball zusehen zu können. Bis 25. Juni folgen am Dresden Beach 2019 beispielsweise auch Hochschulmeisterschaften im Beachsoccer, Streetsoccer, Beachhandball und Streetball. Für einige der Sportarten kann man sich als Hochschulangehörige*r noch bis Dienstag (11.6.) anmelden, aber anfeuern ist auch eine Option.

Sonntag, 16.6.

Auf dem Albert-Wolf-Platz ist der 2. Prohliser Theatersommer gestartet. Neben Musik gibt es Diskussion, Lesung, Film, Zaubershow und mehr. Heute gibt es ab 19.30 Uhr Musik vom DUO SONNENSCHIRM und der WOODSTOCK SESSION BAND.

Text: Nadine Faust

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.