Unsere Tipps der Woche

Kulturreich geht es weiter im September, doch auch die Studienvorbereitung und unser Zusammenleben stehen auf dem Plan. Wir geben Orientierung mit unseren Veranstaltungstipps.

Montag, 19.9.

„Natürlich bin ich für Klimaschutz, aber … “ So der Titel einer Podiumsdiskussion, die heute im Hörsaalzentrum der TU Dresden stattfindet. Denn: Mit dem Thema Klimaschutz sind Ängste verbunden, man müsse sich einschränken und auf Luxus verzichten. Doch was ist die Alternative und wie kann uns der Klimaschutz „schmackhaft“ gemacht werden? Darüber diskutieren ab 15 Uhr der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmar, Lea Dohm, Psychotherapeutin und Mit-Initiatorin der Psychologists for Future, Prof. Sebastian Seiffert, Professor für Physikalische Chemie in Mainz und Mitglied bei Scientists for Future, sowie Prof. Georg Teutsch, Hydrogeologe und Professor für Geohydrologie an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Anmeldung erwünscht. Im Anschluss ist ein Markt der Möglichkeiten im Foyer geplant.

Lieber etwas Kultur zum Wochenstart? Dann besucht doch mal den 5. Prohliser Theatersommer! Auf der Wiese neben dem Palitzschhof wird der heute um 18 Uhr von den Aristokraten mit Artistik, Poesie und Clownerie eröffnet.

Dienstag, 20.9.

Neu an der TU Dresden? Eine Übersicht zu Einführungsveranstaltungen findet Ihr online.

Eine konkrete Maßnahme, zum Klimaschutz beizutragen, ist etwa die lange Nutzung von Geräten & Co. Heißt: Ist der Toaster kaputt, vielleicht mal zu schauen, wie man das Ding wieder reparieren kann, anstatt das nächste Billigteil für fünf Euro zu kaufen. Hilfe gibt es in RepairCafés, heute von 17 bis 19.30 Uhr etwa bei dem im SLUB Makerspace in der Bereichsbibliothek Drepunct. Um Anmeldung wird gebeten.

Im Anschluss könnt Ihr Euch zum Galvanohof in Pieschen aufmachen, um bei der PechaKuchaNight in jeweils 6:40 Minuten zu erfahren, was hiesige Künstlerinnen gerade so planen. Los geht’s um 20 Uhr.

Mittwoch, 21.9.

Literatur, und zwar jetzt! Und niemand anderes als Rainald Grebe eröffnet das 14. Festival der Gegenwartsliteratur im Zentralwerk Dresden. Um 19 Uhr liest er ebendort aus seiner Autobiografie „Rheinland Grapefruit“, Karten dafür gibt es ab 15 Euro. Bis Sonntag sind 40 Mitwirkende bei mehr als zwanzig Veranstaltungen zu erleben.

Donnerstag, 22.9.

Das Dear-Future-Festival ist in vollem Gange und in der Filmgalerie Phase IV gibt es in diesem Rahmen heute den Film „Prisoners of the Ghostland“ in der Reihe Trash mit Hirn zu sehen. Das klingt, als wenn es viel zu diskutieren gäbe. Um 20 Uhr soll es losgehen, der Zutritt kostet Euch nichts.

Freitag, 23.9.

Heute startet das Neustadt Art Festival, bei dem Ihr an drei Tagen bei über 280 Veranstaltungen an mehr als 60 Orten über 200 Künstler:innen begegnen könnt. Zu sehen und erleben gibt es Ausstellungen, Workshops, Performances, Konzerte und mehr. Das Programm ist grundlegend kostenfrei, eine Crowdfunding-Kampagne hilft aber bei der Grundfinanzierung des Kunstfestivals.

Samstag, 24.9.

Ihr habt keinen Plan, was Ihr nach dem Schulabschluss machen wollt, plant einen Auslandsaufenthalt oder interessiert Euch für eine Ausbildung? Orientierung bietet die Bildungsmesse Horizon Mitteldeutschland, die heute von 10 bis 16 Uhr im GLOBANA Messe- & Conference Center in Schkeuditz stattfindet. Der Eintritt ist frei, aber eine Registrierung vonnöten.

Sonntag, 25.9.

Das Herbst- und Weinfest Radebeul feiert heuer zwei Jubiläen: 30 Ausgaben Weinfeierei und 25 Mal internationales Wandertheaterfestival. Von Freitag bis Sonntag erwarten Euch Wein, Straßentheater und Gesang. Und wenn heute die letzten Sonnenstrahlen die Elbe küssen, dann stehen schon die Menschen mit den Fackeln bereit, um das große Labyrinth in Brand zu setzen. Tagestickets kosten Euch heute ermäßigt vier Euro, am Freitag ist der Eintritt sogar frei.

Text: Nadine Faust

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.