Unsere Onlinetipps der Woche

Ab in die Weihnachtsfeiertage mit unseren abstandsgerechten Veranstaltungstipps für diese Woche!

Montag, 20.12.

Wie können die Stadt und die TU Dresden klimaneutral bis 2035 werden? Das diskutieren heute bei einer Online-Podiumsdiskussion Gunda Röstel, Mitglied des Hochschulrates der TU Dresden sowie Geschäftsführerin der Stadtentwässerung Dresden und Mitglied des Rates für Nachhaltige Entwicklung, Eva Jähnigen, Bürgermeisterin von Dresden und Beigeordnete für Umwelt und Kommunalwirtschaft, Prof. Christoph Röllig von DresdenZero, die Prorektorin Universitätskultur Prof. Roswitha Böhm, Prof. Edeltraud Günther, Direktorin am Institut für Integriertes Management von Materialflüssen und Ressourcen der Universität der Vereinten Nationen (UNU-FLORES), sowie Lutz Thies, Studierender und studentischer Senator der TU Dresden. Um 18.30 Uhr könnt Ihr Euch via Zoom zuschalten und nach der Diskussion auch Fragen loswerden. Wer nur gucken will, der klickt einfach auf den Livestream.

Dienstag, 21.12.

Heute ist der Tag, an dem wir besonders wenig Sonnenlicht abbekommen, dafür extra viel Dunkelheit. Nicht mal acht Stunden ist es hell, mehr als das Doppelte Nacht. Besonders gute „Lichtbedingungen“ also, um möglichst viele Filme zu gucken. So hat die AG Kurzfilm vor Jahren den Kurzfilmtag aus der Taufe gehoben, der nun sein zehntes Jubiläum feiert. Pandemiebedingt fallen die Angebote in Sachsen eher virtuell aus, weit über 200 sind es deutschlandweit. In Dresden etwa lädt die Hochschule für Bildende Künste zur Onlineschau ihrer HfBK Dresden Shorts Vol. III um 17.30 und 20 Uhr auf dem hauseigenen YouTube-Kanal ein. Das Filmfest Dresden hat unterdessen nicht nur ein Kinderprogramm vorbereitet, sondern verführt auch zum Spaziergang in der Jordanstraße. Im Schaufenster des Büros für gute Maßnahmen könnt Ihr nämlich von heute bis Donnerstag jeweils von 16.30 bis 21 Uhr ein „urbanes, musikreiches Programm“ erleben. Und das alles natürlich kostenfrei.

Spielerisch wird es indessen beim Weihnachtsskat des Fachschaftsrates Mathematik der TU Dresden heute ab 19 Uhr online via BigBlueButton.

Mittwoch, 22.12.

Der *sowieso* Frauen für Frauen e. V. unterstützt und berät in verschiedenen Lebenslagen, beispielsweise auch bei Erwerbslosigkeit oder Berufsorientierung. Von 13 bis 16 Uhr stehen Lydia Bindrich und Julia Hartl heute telefonisch für Eure Fragen zur Verfügung.

Donnerstag, 23.12.

Wie alle anderen ist auch das Festspielhaus Hellerau derzeit geschlossen. Auf performative Erkundungen müsst Ihr trotzdem nicht verzichten, denn das Europäische Zentrum der Künste verschenkt Zugangscodes für die Smartphone-App The Walks von Rimini Protokoll. Einmal freigeschaltet, könnt Ihr mit den circa 20-minütigen Audiowalks Eure Stadt ganz neu erkunden – egal ob auf dem Friedhof, am Wasser oder rund um die Verkehrsinsel. Da wird der Weihnachtsspaziergang zum theatralen Erlebnis.

Freitag, 24.12.

Last-minute-Geschenk gesucht? Noch bis heute gibt es auf Karten für die neue Saison der Felsenbühne Rathen, die in den vergangenen Jahren umgebaut wurde, ganze 24 Prozent Rabatt. Müsst Ihr hingegen große Geschenke oder gar einen Baum durch die Stadt schleppen, dann nutzt doch den kostenlosen Lastenrad-Verleih des ADFC Dresden. Wer sich selbst beschenken will, kann darüber hinaus durch den Adventskalender des Schlösserland Sachsen stöbern und Preise im Gesamtwert von 1.000 Euro gewinnen.

Samstag, 25.12.

Zu Weihnachten kann man anderen Geschenke machen – etwa mit einer Nominierung für den Preis Student:in des Jahres. Wenn Ihr also Kommiliton:innen kennt, die sich über das Studium hinaus in besonderer Weise engagieren, könnten diese dafür mit 5.000 Euro Preisgeld beschenkt werden. Meldeschluss ist der 31. Dezember. Bis zu ebenjenem Datum läuft übrigens auch die sachsenweite Corona-Umfrage, die dabei helfen soll, die „Dynamik der Corona-Pandemie, die Ansteckungswege und die Effizienz der Corona-Maßnahmen in Sachsen zu erforschen“.

Sonntag, 26.12.

Für den zweiten Weihnachtstag haben wir diverse digitale Angebote für Euch. Bei den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden etwa könnt Ihr Live-Touren durch die Ausstellungen „Träume von Freiheit. Romantik in Russland und Deutschland“ (11 Uhr) sowie „Johannes Vermeer. Vom Innehalten“ (19 Uhr) machen, letztere auf Englisch. Aber Achtung, die Teilnahme ist auf 100 Menschen begrenzt! Im Stream von Welt & Wir könnt Ihr von 14 bis 23 Uhr nach Cuba reisen und das Staatsschauspiel Dresden hat „Der Zauberer von Oz“ im Angebot. Alle Angebote sind grundlegend kostenfrei.

Text: Nadine Faust

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.