Unsere Tipps der Woche

Raus aus der eigenen Komfortzone und rein in die Wahlvorbereitung, ins Ehrenamt, den Austausch oder das Festival – mit unseren Veranstaltungstipps für Dresden, Leipzig und darüber hinaus.

Montag, 30.8.

„Die langweiligste Veranstaltung des CSD“ wartet heute ab 20 Uhr im Alaunpark auf Euch. Ob es wirklich so langweilig ist, sich mit dem Thema Queeres Ehrenamt zu befassen, könnt Ihr bei einer Diskussion und Kennenlernrunde selbst herausfinden. Checkt auch gern die anderen Angebote der Veranstaltungswoche, die am Samstag in der Demo münden.

Dienstag, 31.8.

Die Konferenz Sächsischer Studierendenschaften und die DGB Jugend Sachsen helfen Euch auch heute in Sachen Bundestagswahl auf die Sprünge und befragen fünf Vertreter:innen fünf deutscher Parteien heute um 17 Uhr auf dem Augustusplatz vor dem Paulinum/Augusteum in Leipzig zu „Studentische Themen im Bundestag? Podiumsdiskussion Klima, Wohnen und Bildung“. Wer nicht vor Ort sein kann, für den gibt’s einen Livestream. Die BAföG-Diskussion von vergangener Woche könnt Ihr ebenfalls online nachsichten.

Mittwoch, 1.9.

Habt Ihr Euch selbst schon mal Gedanken über die Folgen des 11. September 2001 auf Euch oder Deutschland gemacht? Habt Ihr vielleicht sogar etwas zu Papier gebracht? Dann könnt Ihr noch flugs am Essaywettbewerb des Deutsche Gesellschaft e. V. teilnehmen, bei dem heute Einsendeschluss ist. Neben einem fetten Preisgeld für die ersten drei Plätze gibt es auch ein Online-Schreibtraining für 20 Teilnehmer:innen zu gewinnen.

Donnerstag, 2.9.

„brach und wild“ sind eine audiovisuelle Tour sowie eine performative Installation zur Beobachtung der Flora, die Ihr ab heute bis Samstag jeweils von 16 bis 19 Uhr an der Heidestraße 36 in Dresden-Pieschen erleben könnt.

Auch heute: der nächste Onlinetermin Let’s talk over lunch – Der direkte Draht ins Rektorat“ für Beschäftigte und Studierende der TU Dresden. Teilnahme von 12 bis 13 Uhr nach Anmeldung.

Freitag, 3.9.

Auch am Wochenende mal nach Leipzig fahren? Denn dort gibt es im Ost-Passage Theater heute und morgen ein studentisches Kooperationsprojekt zu sehen, eine 50-minütige Mischung aus Hörstück und multimedialer Performance, die sich mit den Beschränkungen der Pandemie befasst. Auch Studierende der Hochschule für Bildende Künste Dresden sind beteiligt am Stück „5 Rooms | 4 Walls – Eineinhalb Meter auf Distanz“, das Ihr für ermäßigte 6 Euro sehen könnt – zur Premiere heute um 10 Uhr sowie um 11.30, 13, 17, 18.30, 20 und 21.30 Uhr. Die Plätze sind sehr begrenzt, deswegen solltet Ihr vorab Plätze reservieren.

Samstag, 4.9.

Die nächste kostenlose (Fahrrad-)Tour der Utopien startet heute. Dabei könnt Ihr Euch für die etwas kürzere Grashüpfer-Tour (3,5 Stunden, Start 12 Uhr in Löbtau) oder die längere Känguru-Tour (6 Stunden, Start 10 Uhr in Pieschen) entscheiden, um gemeinsam Initiativen und Unternehmen aufzusuchen, die zukunftsweisend arbeiten. Den genauen Fahrplan bekommt Ihr nach Eurer Anmeldung.

Sonntag, 5.9.

Letzter Tag des The Sound of Bronkow Music Festivals, das zum Teil im Garten des Societaetstheaters und zum Teil im Hof des Japanischen Palais stattfindet. 20 Euro kostet Euch das Tagesticket. Wenn Ihr alle drei Tage dabei sein wollt, müsst Ihr 45 Euro berappen. Los geht’s heute mit einem Gartenrundgang im Japanischen Palais, um 14 Uhr wird es zum ersten Mal musikalisch mit HER TREE ebenda. Um 15 Uhr eröffnen ANOTHER FRIEND OF MINE am Societaetstheater.

Text: Nadine Faust

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.