Unsere Tipps der Woche

Corona. Festivals wurden verschoben, Veranstaltungen gecancelt, Abstands- und Hygieneregeln eingeführt. Nun greift der Frühherbst aus dem Vollen und lockt nicht nur mit lu­kul­lischem Genuss. Hier eine Auswahl für Dresden und ganz Sachsen.

Montag, 21.9.

Die Europäische Mobilitätswoche geht in den Endspurt. Um 17 Uhr könnt Ihr heute beispielsweise am Stadtspaziergang „Stadtnah Natur erleben“ zum Leubener Schildkrötenteich teilnehmen. Treffpunkt: Straßenbahnhaltestelle der Linie 1 am Abzweig nach Reick.

Dienstag, 22.9.

Der schwedische Regisseur Roy Andersson ist ein Meister der Kontemplation. In langen, ruhigen Einstellungen stellt er in seinem neuesten Film „Über die Unendlichkeit“ Alltagsszenen dem Weltgeschehen gegenüber. Schnee, der vor dem Fenster fällt. Oder eine Armee, die ins Leere marschiert. Zu sehen heute in der Schauburg, dem Programmkino Ost oder in Dresdens neuem Zentralkino. PS: Im PK Ost ist montags Studententag und auch in der Schauburg guckt Ihr zu Wochenbeginn günstiger.

Mittwoch, 23.9.

Im Palais Café im Japanischen Palais ist derzeit die Pop-up-Ausstellung #wemask des Kunstgewerbemuseums der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zu sehen, die sich mit dem Mund-Nasen-Schutz als Ikone der Corona-Pandemie befasst. Derzeit ebenfalls im Japanischen Palais zu sehen: die Installation „Perched“ der türkischen Glaskünstlerin und Designerin Felekşan Onar in der Restaurierwerkstatt Damaskuszimmer sowie die „Inspiration Handwerk“.

Donnerstag, 24.9.

Im Mai konnte das 17. Neiße Filmfestival nicht stattfinden, nun startet es in verkürzter Variante in ostsächsischen Orten wie Großhennersdorf, Mittelherwigsdorf, Ebersbach, Zittau, Löbau, Görlitz, Bautzen sowie jenseits der Grenze in Tschechien und Polen. Rund 60 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme sowie ein kleines Rahmenprogramm mit Ausstellungen, Filmgesprächen und Konzerten erwartet Euch. Eröffnet wird das Festival heute mit dem Spielfilm „Bruno Manser – die Stimme des Regenwaldes“ um 19 bzw. 20 Uhr in allen drei Ländern. Studierende zahlen ermäßigte vier Euro Eintritt, ein Sammelticket kostet 15 Euro.

Freitag, 25.9.

Auch in diesem lockt Radebeul Ende September mit Wein, Theater und Gesang. Doch das Herbst- & Weinfest samt internationalem Wandertheaterfestival ist dieses Jahr dezentral organisiert. Heißt: Neben Altkötzschenbroda werden auch die Standorte der Weingüter und andere Örtlichkeiten der Stadt einbezogen, um die Besucher:innenmassen etwas zu streuen. Dadurch ist der Eintritt frei, um Hutspenden wird aber gebeten. Also Regenschirm und Poncho einpacken und los geht’s!

Samstag, 26.9.

Heute steht die Zukunftsplanung auf dem Tagesprogramm, denn im GLOBANA Messe- & Conference Center in Schkeuditz geht von 10 bis 16 Uhr die Horizon Bildungsmesse über die Bühne. Wer also auf der Suche nach Erst- oder Neuorientierung ist, der wird hier eventuell fündig – bei freiem Eintritt, aber mit Registrierung. Über 50 Aussteller samt Bildungsinstituten und Unternehmen sind vor Ort, um Euch Rede und Antwort zu stehen. Außerdem informieren Live-Talks über Studienfinanzierung, Auslandsaufenthalte, Duales Studium, Freiwilliges Soziales Jahr und mehr.

Sonntag, 27.9.

Das Literatur-JETZT!-Festival im Zentralwerk Dresden startet heute um 11 Uhr mit der „Naturkunden“-Matinee in den letzten Veranstaltungstag für dieses Jahr. „Naturkunden“ ist eine Reihe im Matthes & Seitz Verlag Berlin, „die von der Natur erzählt, von Tieren und Pflanzen, von Pilzen und Menschen, von Landschaften, Steinen und Himmelskörpern, von belebter und unbelebter, fremder und vertrauter Natur“. Vor Ort sind heute Jutta Person mit ihrem Band „Korallen“, Katrin Schumacher mit ihrer Darstellung über „Füchse“ sowie Joachim Sartorius mit seinem Werk über „Eidechsen“. Tickets gibt’s ab 10,40 Euro.

Text: Nadine Faust

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.