Unsere Tipps der Woche

Kunst, Kultur und dazwischen viel Leben und (Corona-)Politik: Das sind unsere Wochentipps für Dresden.

Montag, 22.6.

Medis spenden Blut! Oder etwa nicht? Noch liegen die Dresdner Medizinstudis bei dieser deutschlandweiten Challenge in Sachen Blutspende noch weit abgeschlagen auf einem hinteren Platz, doch Blut und Plasma sind in dieser Zeit wichtiger denn je. Und das Beste: Nicht nur Studierende der Medizin oder Zahnmedizin an der TU Dresden können dabei mitmachen, jede Spende wird gebraucht!

Dienstag, 23.6.

„Pausengespräche“ führt heute und am Freitag eine Gruppe von neun Personen aus den Studiengängen Maskenbild, Kostümgestaltung sowie Bühnen- und Kostümbild der Hochschule für Bildende Künste Dresden. Aus der Corona-Zeit heraus haben sie die Gruppe STœRUNG gegründet und nehmen heute gemeinsam mit Marius Melzer vom Chaos Computer Club das Thema „Datenschutz und digitale Selbstverteidigung“ ins Visier. Die Vorträge werden im Hörsaal im Hochschulgebäude in der Güntzstraße stattfinden und parallel live übertragen. Anmeldung per Mail an PAUSENgespraeche@posteo.de. Los geht es heute um 19 Uhr. Thema am Freitag (17.30 Uhr): „Traumata – Gedanken zu Isolation und sozialer Distanz“.

Mittwoch, 24.6.

„disCONNECTED“ waren wir in den vergangenen Wochen und Monaten nicht nur wegen Corona, sondern zwischen verschiedenen Kulturen herrschen oft Verständigungsschwierigkeiten. Das ist auch das Thema einer geplanten Ausstellung für die Motorenhalle des riesa efau, die die Kurator*innen Denise Ackermann und Till Ansgar Baumhauer Euch nun digital näherbringen wollen. Heute geht es von 18 bis 19 Uhr um Prozesse kultureller Übersetzung und die Künstler Thomas Baumhekel aus Dresden sowie Ricardo Coello Gilbert aus Ecuador. Den Livestream gibt’s auf YouTube.

Donnerstag, 25.6.

Die Corona-App und die damit erhobenen Daten sind heute Thema eines Onlinetalks der Verbraucherzentrale Sachsen. Mit dabei sind Dr. Andreas Bischof, Professor für Medieninformatik an der Fakultät für Informatik der TU Chemnitz, Dr. Daniel Gerber, Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Medien und Netzpolitik von BÜNDNIS 90/Die Grünen Sachsen, Robert Helbig von den Sächsischen Ausbildungs- und Erprobungskanälen Leipzig (SAEK) sowie Dr. Katja Henschler und Stefanie Siegert von der Verbraucherzentrale Sachsen. Start: 18 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist aber erforderlich.

Johannes Zink erleuchtet Ezé Wendtoin. Oder: freier Lichtdesigner trifft auf Vollblutmusiker. Dieses Kunst.Raum.Konzert könnt Ihr heute ab 20 Uhr beim GEH8 Kunstraum und Ateliers e. V. erleben. Karten kosten im Vorverkauf ermäßigt fünf, an der Abendkasse acht Euro.

Freitag, 26.6.

Geht’s nach der Corona-Krise weiter wie gehabt? Wie verändern sich globale Abhängigkeiten und Lieferwege? Diese Fragen stellen heute die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung zusammen mit Aktion Zivilcourage und der TU Dresden. Die Live-Debatte startet um 19 Uhr auf Zoom, Fragen können vorab eingereicht werden.

Samstag, 27.6.

Freilicht- und -luft-Kunst gibt es heute und morgen rund um die Dresdner Martin-Luther-Kirche zu sehen, denn die alternative Galerie und Kunsthandlung Articals zeigt Werke von Hobby- und Kleinkünstler*innen.

Sonntag, 28.6.

Die Filmnächte am Elbufer können stattfinden – allerdings ohne die großen Konzerte und mich reichlich Abstand. Dafür gibt es vor einigen Filmen in diesem Jahr einen kurzen Zusatzfilm. Das Filmfest Dresden hat ein paar thematisch passende Appetithappen ausgesucht, Kurz- vor Langfilm sozusagen. So läuft heute vor „Peter Wohlleben – Das geheime Leben der Bäume“ der Sechs-Minuten-Streifen „One, two, tree“ von Yulia Aronova. Ein Einblick ins Innenleben der Bäume. Einlass ab 20.30 Uhr, Beginn 21.30 Uhr. Tickets gibt es nur online.

Text: Nadine Faust

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.