Unsere Tipps der Woche

Einmal mehr erwachen die Narren und Närrinnen langsam aus ihrem Winterschlaf, doch bis die Faschingssaison wieder auf Hochtouren läuft, dauert es noch ein klein wenig. Erst mal stehen einige Gedenktage an. Damit sind nicht nur die bedrückenden Klausurentage an der Uni gemeint, sondern auch der historische Gedenktag der Bombardierung Dresdens im 2. Weltkrieg. Aus diesem Anlass rufen wieder zahlreiche zivile Aktionsbündnisse zum Protest gegen die geplanten Aufmärsche einiger etwas fragwürdiger sächsischer Unikate auf. Doch mit zwei Konzerten und zahlreichen anderen Events ist diese Woche trotzdem alles andere als monoton. Wer also noch nach Inspiration sucht, um sich vom Lernen abzulenken, findet in unseren Tipps der Woche vielleicht genau das Richtige.

Montag, 10.2.

Zu Beginn dieser Woche organisiert das Referat WHAT vom Studierendenrat der TU Dresden einen Vortrag zum Thema „Weiblicher Widerstand – Antifaschistinnen der NS-Zeit in Sachsen“, um vor dem 13. Februar noch einmal Aufklärungsarbeit zu betreiben. Die Veranstaltung beginnt heute 17 Uhr im Hörsaalzentrum (Raum HSZ/403H). Ab 20 Uhr kann der Ernst des Tages dann im Club Traumtänzer wieder abgeschüttelt werden. Beim Folk’n’Roots-Abend mit einem bunten Mix aus Mittelalter- und Folk-Musik kommen nicht nur die Zuhörer*innen auf ihre Kosten, sondern auch alle Musiker*innen, die selbst gern einen Song zum Besten geben würden. Zu beiden Veranstaltungen ist der Eintritt frei.

Dienstag, 11.2.

Kaffeeklatsch und ein Film to go, so könnte dieser Dienstagnachmittag aussehen. Denn im Film-Café des Dresdner Rundkinos läuft heute ab 15 Uhr „The Peanut Butter Falcon“, in dem ein 22-Jähriger mit Down-Syndrom versucht, sich seinen Lebenstraum zu erfüllen und Profi-Wrestler zu werden. Im Obolus von sieben Euro sind hier, neben dem Eintritt, auch Kuchen und Kaffee bereits enthalten. Zum 60. Todestag von Victor Klemperer findet heute außerdem eine Nachlasspräsentation statt. Dabei wird der Dresdner Schauspieler Lars Jung sowohl Auszüge aus Klemperers Tagebüchern vorlesen als auch einige exklusivere Schriftstücke aus dessen Nachlass präsentieren. Bei freiem Eintritt beginnt die Veranstaltung heute um 19 Uhr im Klemperer-Saal der SLUB am Zelleschen Weg.

Mittwoch, 12.2.

Heute kann das Ende der Lehrveranstaltungen dieses Semesters und die Vorfreude auf die Klausuren, die jede*r Studierende kennt, noch einmal richtig gefeiert werden. Denn unter dem Motto „Hoch die Hände, UniEnde“ gibt es im Club Mensa bei zahlreichen Ein-Euro-Specials noch mal einen etwas anderen Semesterrückblick. Für Studierende ist der Eintritt bis 0 Uhr kostenfrei.

Donnerstag, 13.2.

Diesen Donnerstag jährt sich die Bombardierung Dresden ein weiteres Mal und die Stadt Dresden lädt ab 17 Uhr zur Bildung einer gemeinsamen Menschenkette auf den Neumarkt ein. Das Ziel ist es, sich Hand in Hand gegen das Vergessen, der Bombardierung Dresdens, aber insbesondere auch der Verbrechen der NS-Zeit zu stellen. Zuvor kommen unter anderem der Dresdner Oberbürgermeister Dirk Hilbert, der Rektor der TU Dresden Prof. Hans Müller-Steinhagen und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier noch einmal zu Wort. Ab 20 Uhr gibt es die bayrische Punkband FRITTENBUDE auf ihrer Zusatzshow der Rote Sonne Tour 2019 live zu sehen. Beginn des Einlasses ist 19 Uhr. Das Konzert findet in der Scheune in Dresden statt. Der Ticketpreis hierfür liegt aktuell bei 22 Euro auf TixforGigs und 25 Euro an der Abendkasse. Doch auch der Club Aquarium bietet heute ein kulturell wertvolles Abendprogramm. So eröffnet in dessen „Waterlounge“ heute ab 20 Uhr eine Retrolounge-Ausstellung mit zahlreichen Malereien und Zeichnungen. Der Eintritt für die Ausstellung ist frei.

Freitag, 14.2.

Das Festival „Bandstand“ des Europäischen Zentrums der Künste in Hellerau geht heute in die nächste Runde. Fotobegeisterte haben ab 16 Uhr die Möglichkeit, etwas über Veranstaltungsfotografie zu lernen. Bei der anschließenden Konzertreihe können die im Rahmen des Workshops erworbenen Kniffe direkt ausprobiert werden. Treffpunkt ist das Besucherzentrum des Festspielhauses Hellerau. Der Eintritt ist frei. Am diesjährigen Valentine’s Day verschlägt es die Band SDP in die Messe nach Dresden, wo das Berliner Musiker-Duo ab 20.30 Uhr die Wände beben lässt. Schließlich ist „normal“ langweilig und wie ließe sich der klischeebehaftete Kitsch des Tages schon besser abschütteln als mit einem dröhnenden Konzert? Der Ticketpreis dafür liegt bei 42,99 Euro pro Person. Entspannter, aber genauso laut könnte heute auch in Katy’s Garage die Woche ausklingen. Denn der wöchentliche Rock Friday lockt zur Valentines Indie Rock Disco. Bis 22 Uhr ist der Eintritt hierfür kostenfrei.

Samstag, 15.2.

In Dresden findet heute die Demonstration „Nazis stören! Den Nazis keinen Millimeter Raum!“ als Gegendemo zum heutigen Aufmarsch rechtsgerichteter Gruppen statt. Streng genommen wird es sogar zwei Gegendemonstrationen geben, die beide 11 Uhr beginnen. Die Treffpunkte sind der Alaunpark und der Dresdner Hauptbahnhof. Änderungen nicht ausgeschlossen!

Sonntag, 16.2.

Markus Lanz besucht Dresden! Für einige die Neuigkeit des Jahrhunderts und für andere ziemlich uninteressant. Doch in jedem Fall präsentiert er heute im Rundkino Dresden eine aufwändige Multimediashow, die von seinen Reisen rund um die Arktis handelt. Für alle mit Interesse an Fotografie oder Reisen in die arktischen Gebiete unserer Erde verspricht der Nachmittag einiges an Spannung. Der Einlass beginnt um 14 Uhr und die Veranstaltung selbst um 15 Uhr. Die Tickets sind aktuell nur noch in den Filialen der Konzertkasse Dresden zu erhalten, zum Beispiel am Florentinum, und kosten etwa 47 Euro.

Text: Johannes Knop

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.