Unsere Tipps der Woche

Die Klimastreikwoche ist vorbei. Wir müssen zurück zu den Vorlesungen. Damit die gewöhnliche Vorlesungszeit Euch nicht langweilt, sind hier unsere Tipps für diese Woche.

Montag, 2.12.

Wir leben in einer Spaßgesellschaft. Wir kaufen uns billige Klamotten. Nach dem Kaufen tragen wir sie kurz. Danach schmeißen wir die Klamotten weg und kaufen neue. Eine Kooperation zwischen dem Umsonstladen Dresden-Neustadt, der TU-Umweltinitiative und der Amnesty International Hochschulgruppe konzentriert sich auf unsere Klamotten, die wir nicht mehr brauchen. Von 16 bis 19 Uhr könnt Ihr Kleider, Schuhe und Schmuck in der StuRa-Baracke kostenlos tauschen. Um 19 Uhr organisiert die Amnesty International Hochschulgruppe dann einen Filmabend im Kino im Kasten. Es wird die Dokumentation „The True Cost – Der Preis der Mode“ gezeigt. Im Film geht es um die Kleidung, die wir tragen, die Menschen, die das herstellen, und welche Folgen das alles auf unsere Umwelt hat. Der Eintritt ist für alle frei.

Dienstag, 3.12.

Im Johannstädter Kulturtreff findet um 19 Uhr der Reisevortrag „Paradise im Himalaya“ von Dr. Jürgen Schmeißer statt. Schmeißer ist Teilnehmer von Trekkingtouren und Studienreiseleiter von Rundreisen in der Region – kurz vor dem Veranstaltungstermin war er erneut im Himalaya. In der Veranstaltung wird von den Erlebnissen und den aktuellen Eindrücken des Reisenden berichtet. Der Johannstädter Kulturtreff e. V. befindet sich auf der Elisenstraße 35. Der Eintritt kostet 2,50 Euro mit Ermäßigung.

Mittwoch, 4.12.

Ein Kathedralgespräch mit Joachim Gauck gibt es heute um 18.30 Uhr im Lichthof des Dresdner Albertinums. Mit dem Fall der Mauer vereinigten sich Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Ostberlin, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern vor 30 Jahren mit der Bundesrepublik Deutschland. Trotz der offenen Grenze zwischen alten und neuen Bundesländern entstand die Furcht vor der Freiheit in der Bevölkerung. Dennoch existieren die großen Veränderungen. Welche Haltung brauchen wir, damit wir friedlich und demokratisch miteinander umgehen können? Der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck setzt sich mit dem Thema auseinander. Der Eintritt ist kostenfrei – eine Anmeldung notwendig.

In Kooperation mit dem Kritischen Lehramt Dresden wird um 20 Uhr der Film „Schools of Trust“ kostenlos im Kino im Kasten gezeigt. Es ist eine Dokumentation über ein alternatives Schulkonzept. Dieser Film gehört zu einer Doku- Reihe mit kritischen Filmen über Bildung.

Donnerstag, 5.12.

Um 17 Uhr beginnt die Weihnachtsvorlesung „Feurige Weihnacht“ im Chemie-Gebäude der TU Dresden ( Bergstraße 66). Der Chemieprofessor Dietmar Stalke von der Georg-August-Universität Göttingen führt durch die Weihnachtsvorlesung mit eindrucksvollen Experimenten, von leuchtenden Essiggurken bis hin zu Schießbaumwolle. Ein weihnachtliches Buffet und ein kleines Austauschgespräch sind im Foyer des Chemie-Neubaus nach der Vorlesung geplant. Die Veranstaltung wird vom GDCh-JungChemikerForum Dresden organisiert. Der Eintritt ist frei.

Über die bipolare Störung und ihre Stigmatisierung wird selten geredet. Das Thema gilt als Tabu. Die Dresdner JuWie Dance Company untersucht die verschiedenen Realitäten von Wahrnehmung anhand der Achterbahnfahrt der Stimmungen und Gefühle einer Person, die betroffen ist. In der neuesten Produktion „Rapid Cycling“ vertanzt Jule Oeft in Hellerau um 19 Uhr Gedanken zum Thema als Solo-Tänzerin. Die Bühnenvorstellung wird durch eine interaktive Ausstellung ergänzt. Für Student*innen kostet der Eintritt 7 Euro. Es gibt nur noch Restkarten.

Freitag, 6.12.

Um 14 Uhr öffnet der Nikolausmarkt in der Kunsthofpassage Dresden seine Tore. Es gibt wieder ein schönes Programm zum Schlendern sowie eine Ausstellung im Atelier Neumeister. Um 18 Uhr findet ein offenes Weihnachtssingen für alle statt.

An der Technischen Universität Dresden studieren Menschen aus verschiedenen Ländern. Die Internationale Weihnachtsfeier wird vom Kulturbüro der TU Dresden in Kooperation mit dem Akademischen Auslandsamt organisiert. Die Weihnachtsfeier findet im Audimax im Hörsaalzentrum statt. Der Einlass beginnt um 19.30 Uhr. Das Bühnenprogramm ist international und wird ab 20 Uhr von TU-Angehörigen aus verschiedenen Ländern gezeigt. Es wird getanzt und gesungen. Der Eintritt ist für alle frei.

Samstag, 7.12.

Am zweiten Adventswochenende gastiert der Faire Weihnachtsmarkt in der Dreikönigskirche. Mehr als 50 Händler*innen werden ihre Produkten aus Handarbeit und fairen Arbeitsprozessen präsentieren. Die Besucher*innen erwartet ein nachhaltiges Sortiment wie faire Kleidung, Schmuck und Naturkosmetik. Auf diesem Markt gibt es nicht nur Verkaufs-, sondern auch Mitmachangebote. Die Gäste können sich zudem über das Thema Nachhaltigkeit informieren. Der Faire Weihnachtsmarkt öffnet am Samstag von 10 bis 19 Uhr. Am Sonntag sind die Öffnungszeiten von 12 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet 1,50 Euro.

Sonntag, 8.12.

Im Societaetstheater wird „Das Bildnis des Dorian Gray“ nach Oscar Wildes einzigem Roman aufgeführt. Der Roman erschien 1890 und provozierte bei seiner Veröffentlichung einen Skandal. Heutzutage ist er Weltliteratur. Der Theaterabend beginnt um 20 Uhr. Das Stück wird von Matthias Nagatis inszeniert und von Tom Quaas und Anna Böhm auf der Bühne gespielt. Der Eintritt für Student*innen kostet 6,50 Euro.

Text: Anna Shtutina

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.