Unsere Tipps der Woche

Habt Ihr noch immer schwere Klavierballaden von badenden Männern im Ohr oder ist der Eurovision Song Contest an Euch vorbeigegangen? Die Tage werden wärmer und es ist Zeit, aktiv zu werden. Mit unseren Tipps bieten sich zahlreiche Möglichkeiten.

Montag, 20.5.

Werbung ist überall – und sie wirbt nicht nur für ein Produkt, sondern auch für ein Geschlechterarrangement. Beim Vortrag von Dr. Anne-Laure Garcia könnt Ihr Euch näher damit befassen und entdecken, wie subtil Werbung auf den Bereich Rollenbilder wirken kann. Los geht es um 18.30 Uhr im Hörsaalzentrum der TU Dresden (Bergstraße 64, Raum 403).

Gestern startete mit Pauken, Trompeten und viel Groove das 49. Internationale Dixielandfestival. Bis Sonntag könnt Ihr in der ganzen Stadt Musik hören und glänzende Instrumente sehen. Am Freitag gibt es ab 14.30 Uhr Jazz auf dem Altmarkt, am Samstag die Jazzmeile in der Innenstadt. Der Eintritt zu beidem ist frei.

Dienstag, 21.5.

Populismus ist global – aber worin liegen die Unterschiede zwischen einzelnen Ländern? Das beleuchtet der englischsprachige Vortrag von Prof. Federico Finchelstein von der New School for Social Research in New York. Finchelstein hat bereits sechs Bücher über Populismus und jüdische Geschichte in Europa und Lateinamerika geschrieben und u. a. in Buenos Aires studiert. Der Vortrag findet um 17 Uhr im von-Gerber-Bau der TU Dresden (Bergstraße 53, Raum 221) statt.

Mittwoch, 22.5.

Heute findet an der TU Dresden der dies academicus statt, der zur Horizonterweiterung dient. Daher gibt es neben Musik, einem Songwriting-Workshop und einem Science Slam auch eine Schnitzeljagd. Die meisten Veranstaltungen finden auf der Wiese hinter dem Hörsaalzentrum statt.

Gesundheit ist wichtig – man hat nur eine. Daher lädt der Tag der Gesundheit zeitgleich zum dies academicus zu zahlreichen Veranstaltungen im Hörsaalzentrum ein. Motto ist diesmal „Zurück ins Leben“ – ob nach einer Krebs-, Sucht- oder psychischen Erkrankung. U. a. gibt es ab 10 Uhr eine Lesung mit Eric Stehfest zu seinem Buch „9 Tage wach“. Außerdem Haut- und Ausdauer-Checks, verschiedene Sportarten sowie Vorträge über gesunde Ernährung.

Donnerstag, 23.5.

Beleidigungen sind vielfältig – manche subtil, andere sehr deutlich. Was sie gut können: verletzen. Was sie nicht gut können: eine konstruktive Diskussion einleiten. Daher könnt Ihr Euch heute ab 18 Uhr in der Zentralbibliothek im Kulturpalast (Schloßstraße 2) mit dem Thema beschäftigen. In mehreren Kurzvorträgen beleuchtet der Sonderforschungsbereich 1285 „Invektivität. Konstellationen und Dynamiken der Herabsetzung“ der TU Dresden, welche Rolle Beleidigungen in verschiedenen Bereichen spielen. Die Bandbreite reicht dabei von der Historie bis zu den neuen Medien. Danach gibt es Diskussionsrunden und weitere Vorträge.

Freitag, 24.5.

Melodiösen Punk gibt es von HI! SPENCER, die heute ab 20 Uhr in der Groovestation (Katharinenstraße 18) rocken. Die fünf Jungs aus Osnabrück haben sich 2012 zusammengetan, um nachdenkliche Texte und eingängige Riffs zu kombinieren. Tickets kosten im Vorverkauf 16 Euro.

Begehren und Verachtung – zwei Gegenpole, die ständig umeinander kreisen. Lara Jo Pitzers Debüt „Ich fasse dich nicht an“ am Studententheater Die Bühne (Teplitzer Straße 26) beleuchtet dies in Form dreier Abende – gleiches Thema, unterschiedliche Performances. Das Ergebnis? Offen. Das Gefühl? Bewegend. Los geht es um 20.15 Uhr, Karten kosten drei Euro.

Samstag, 25.5.

Das sinnliche Knattern alter Motoren, Chrom, das in der Sonne glänzt, und der Geruch vergangener Zeiten, das könnt Ihr bei den 8. TUD Campus Classics erleben. Die Ausfahrt führt 142 Kilometer über Moritzburg bis nach Meißen und Tharandt, Dippoldiswalde und Glashütte. Bestaunt werden können die Fahrzeuge zwischen 9 und 11 Uhr sowie nach dem Ende der Fahrt ca. 17 Uhr am Hörsaalzentrum der TU Dresden. Die Mitfahrt bedarf der Anmeldung.

Seit vielen Jahren bereichert INES HERRMANN die Dresdner Kultur und sie entwickelt sich stetig weiter. Heute könnt Ihr sie ab 21.30 Uhr im Tír Na Nóg (Bischofsweg 34) hören. Dabei hat sie natürlich – mindestens – eine Gitarre und ihre variantenreiche Stimme. Und Songs ihres neuen Albums „Phoenix“.

Sonntag, 26.5.

Aufstehen, Kreuzchen machen, weiterschlafen – daraus sollte der Tag mindestens bestehen. Denn heute ist Stadtrats-, Stadtbezirksbeirats- und Europawahl. Zur Auswahl stehen 40 (!) Parteien, die die nächsten fünf Jahre im Europaparlament etwas bewirken wollen. Zwischen 8 und 18 Uhr könnt Ihr wählen. Alle Infos inkl. Musterstimmzettel für Dresden, um zu gucken, wer zur Wahl steht, findet Ihr hier.

Im Rahmen der kurz.film.tour im Thalia-Kino (Görlitzer Straße 6) könnt Ihr heute ab 19 Uhr verschiedene Kurzfilme sehen, die für den Deutschen Kurzfilmpreis nominiert waren. Filmemacher Hannes Schilling stellt „Nach dem Fest“ vor, der sich mit dem Thema Nähe und Distanz beschäftigt. Weitere Filme sind u. a. der Horrorfilm „Follower“, der zeigt, dass auch digitale Medien nicht vor Grusel schützen, und der Animationsfilm „Neko No Hi/Cat Days“, in dem Jiro feststellt, dass er, obwohl er sich als Mensch fühlt, eine Katze ist.

Text: Vivian Herzog

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.