Campuskolumne

Nach zehn bearbeiteten Mails kommen zwanzig neue. Bei der dritten Korrekturrunde entdeckt man immer noch Fehler, die vorher keinem aufgefallen sind. Und der neue Text wartet längst. Das ist die Ohnmacht im Kleinen.

Im Großen schaut man den Mächtigen beim Paktieren zu. Wie sie Ölfelder in fremden Ländern unter sich aufteilen und aus diesem Grund einen Krieg anfangen. Wie sie der Öffentlichkeit was von Unsicherheit erzählen, obwohl sie selbst der Auslöser sind. Und wie aus den gleichen Gründen die Umwelt verschmutzt wird, weil Energiekonzerne viel Geld auf dem Konto haben.

Eine mögliche Lösung im Kleinen: Damit leben, dass niemand perfekt ist und jede*r Fehler macht. Und beim Großen kann jede*r Kleine auch nur im Kleinsten anfangen. Ressourcen sparen. Öffentliche Verlautbarungen hinterfragen. Recherchieren. Hinter die Kulissen schauen. Das geht im Privaten. Oder als angehende*r Journalist*in.

Willst Du mal hinter die Kulissen schauen? An der Uni, beim Theater, im Kino oder beim Sport? Hast Du bessere Ideen für eine Campuskolumne oder willst Politiker*innen mal auf die Finger klopfen? Schreib uns eine Mail an redaktion@campusrauschen.de! Wir antworten auch.

Text: Nadine Faust

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.