Unsere Tipps der Woche

Wissenschaft, Kultur und Politik – auch diese Woche ist voll davon. Wir haben ein paar Tipps für Euch.

Montag, 18.10.

Wie schön, spannend oder skurril Bilder der Wissenschaft sein können, das seht Ihr noch bis Freitag in der Altana-Galerie der TU Dresden im Görges-Bau. Denn dort ist wochentags von 10 bis 18 Uhr die Ausstellung „Imaging Science – Die Schönheit der Wissenschaft“ des Center for Advancing Electronics Dresden zu sehen, das seit fünf Jahren intern den Scientific Image Contest auslobt, woraus Ihr jetzt die besten Bilder sehen könnt – von Abbildungen aus dem Rasterelektronenmikroskop über künstlerische Visualisierungen bis hin zu gerenderten Veranschaulichungen von Datensätzen.

Dienstag, 19.10.

Kurz vor Schließung des Kulturschaufensters in der Centrum Galerie ist dort heute Tanz zu erleben. Der TanzNetzDresden e. V. zeigt ab 16 Uhr drei Performances, ab 18 Uhr einen kurzen Film und ab 18.30 Uhr könnt Ihr die Tänzer:innen bei einem Speeddating kennenlernen – und all das kostenfrei.

Mittwoch, 20.10.

Dresden (politisch) kennen lernen könnt Ihr heute bei einer vierstündigen Fahrradtour des Referats WHAT des Studierendenrates der TU Dresden. Es geht darum, sowohl demokratische Projekte zu entdecken als auch Orte, die das Gegenteil davon symbolisieren. Start ist um 16.30 Uhr vor dem Hörsaalzentrum. Wer kein Fahrrad hat, meldet sich vorab beim Referat, dann wird eins organisiert.

Donnerstag, 21.10.

An der TU Dresden gibt es seit diesem Semester eine Grundvorlesung zu ökologischer Nachhaltigkeit, zu der nicht nur Studierende ausdrücklich eingeladen sind, sondern auch ältere Schüler:innen, Hochschulmitarbeiter:innen oder auch Senior:innen, wobei die Vorlesung nicht nur vor Ort (Anmeldung vonnöten) im Hörsaalzentrum der Technischen Universität stattfindet, sondern auch synchron online übertragen wird. Los geht es heute um 16.40 Uhr mit einer Einführung in die grundlegenden Begriffe der Nachhaltigkeit.

Freitag, 22.10.

Hacken für eine bessere Welt nach Corona? Das könnt Ihr bei Jugend hackt vom 10. bis 12. Dezember in Dresden. Voraussetzung: Ihr seid 12 bis 18 Jahre alt und meldet Euch spätestens bis heute an. Kostenpunkt: nix. Mehr Angebote zum Hacken, Programmieren und Tüfteln gibt’s übrigens bei der Code Week des Medienkulturzentrum Dresden e. V.

Samstag, 23.10.

Durch Corona haben wir alle viel Zeit online verbracht, und dank dem Europäischen Zentrum der Künste in Hellerau können wir das weiterhin. „Hybrid Play #RealityCheck“ heißt das zugehörige Theaterfestival im Zeitalter digitaler Transformationsprozesse, bei dem die Möglichkeiten digitaler Formen und die Schnittstellen zwischen Theater und Games ausgelotet werden. Bis 31. Oktober könnt Ihr mit einem Ein- oder Zwei-Tages-Pass für ermäßigte 8 bzw. 12 Euro an verschiedenen Formaten wie Installationen und Performances teilnehmen, die Workshops sind kostenfrei.

Sonntag, 24.10.

Osterspaziergang oder ellenlange Streitgespräche mit Mephisto? Nicht bei „Faust hoch zwei“. Das Societaetstheater Dresden ist in der St. Pauli Ruine im Hechtviertel zu Gast und hat dabei den Theaterzirkus Dresden im Gepäck, der Goethes zweites Meisterwerk pantomimisch auf die Bühnenbretter bringt. Für ermäßigte knapp 20 Euro seid Ihr ab 19.30 Uhr dabei.

Text: Nadine Faust

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.