Unsere Tipps der Woche

Die Nächte werden kurz und die Veranstaltungen in Dresden sprießen nach den Lockerungen wie Pilze aus dem Boden. Wir haben ein paar Highlights für Euch herausgesucht – offline und online.

Montag, 21.6.

Eine PechaKuchaNight der Kreativen Werkstatt Dresden erwartet Euch heute ab 20 Uhr im Galvanohof in Pieschen sowie parallel im Livestream. In je 6 min 40 s präsentieren verschiedene Künstler:innen ihre aktuellen Projekte, um im Anschluss mit Euch ins Gespräch zu kommen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind aber willkommen.

Dienstag, 22.6.

Über den „Klimawandel in Sachsen?“ spricht heute der Verbandsvorsitzende des BUND Sachsen, Prof. Felix Ekardt, mit Wolfram Günther, Staatsminister für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft in Sachsen. Die Themen ab 18.30 Uhr auf dem YouTube-Kanal des BUND: das kürzlich beschlossene Energie- und Klimaprogramm (EKP) des Freistaates Sachsen, das historische Klima-Urteil des Bundesverfassungsgerichts sowie Klimawandelfolgen wie Wassermangel.

Mittwoch, 23.6.

Das Studentenwerk Dresden sowie der Club WU 5 laden heute ab 17.30 Uhr zu einem kleinen Sommerfest in die Studentenstadt Wundtstraße. Um 18 Uhr gibt es eine Schnupperstunde mit dem Hula-Hoop-Reifen (20 Stück stehen vor Ort zur Verfügung) und um 19 Uhr folgt ein Picknickkonzert mit den Bands DKL sowie TRIIUMPH. Das Sommerfest ist Teil der abgespeckten Dresdner Studententage. Der Eintritt ist frei.

Heutiges Alternativprogramm? „Klingonisch für Anfänger“ um 18 Uhr im Verkehrsmuseum (drei Euro Eintritt) oder ein kostenloses Onlinescreening des Dokumentarfilms „Black Feminist“ um 19 Uhr von tuuwi und der Hochschulgruppe Gender Equality NOW.

Donnerstag, 24.6.

Der Filmclub Pirna lädt heute Abend von 19 bis 20 Uhr zu einem digitalen Kurzfilmabend zum Thema Sexismus ein. Die Anmeldung ist bis 18 Uhr über verschiedene Kanäle möglich, die Teilnahme via BigBlueButton ist kostenfrei.

Freitag, 25.6.

Auf der Wiese hinter dem Hörsaalzentrum der TU Dresden gibt es ab diesem Freitag Sommerkino vom Kino im Kasten zu sehen. Um 21 Uhr flimmert dort heute „Mein Name ist Nobody“ mit Terence Hill als Abgesang auf den Italo-Western durch die Sommernacht. Der Eintritt ist kostenfrei, aber Ihr müsst Euch vorab trotzdem ein Plätzchen sichern.

Samstag, 26.6.

Auch das Mittelalterfest muss dieses Jahr etwas kleiner ausfallen, doch heute ist zumindest ein Picknickkonzert auf den Wiesen hinter dem Kellerklub GAG e. V. mit anschließender Feuershow geplant. Start ist um 18 Uhr und den Bands ZUGABE, ÄQUINOKTIUM sowie STIMMBAR, richtig heiß wird es dann mit Ignis et Flamma. Ermäßigte Tickets bekommt Ihr für vier Euro. Am Freitag gibt es zudem um 20 Uhr einen kleinen Stream bei Facebook.

Sonntag, 27.6.

Auch in diesem Jahr könnt Ihr Teil des Stadtradel-Teams verschiedener Dresdner Hochschulen oder anderer Institutionen werden und um die meistgefahrenen Kilometer mitkämpfen. Euer Lohn? Ein Beitrag zum Klimaschutz leisten, sich für den Radverkehr in Dresden einsetzen, dem eigenen Körper etwas Gutes tun und mit Spaß durch Dresden radeln.

Text: Nadine Faust

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.