Unsere Tipps der Woche

Auch diese Woche haben wir wieder einige spannende Wochentipps für Euch. Von Autokino bis Theater ist alles dabei.

Montag, 31.5.

Wart Ihr schon mal im Autokino? Dieses Kino der etwas anderen Art gibt es jetzt wieder am Dresdener Flughafen. Am Montag gibt es für 19,99 Euro pro Auto den oscarnominierten Marvel-Film „Black Panther“ zu sehen. Los geht’s um 19:30 Uhr, Tickets gibt’s online.

Dienstag, 1.6.

Alle Filmnerds aufgepasst! Wenn Ihr Euch für Filme interessiert und gerne mit anderen darüber austauschen möchtet, ist das „cinelokal Friedrichstadt“ des riesa efau die richtige Adresse. Hier können Filmbegeisterte gemeinsam ihrer Leidenschaft nachgehen. Am Dienstag gibt es ein Treffen für Interessierte, es findet online statt. Um 19.30 Uhr geht’s los. Anmelden müsst Ihr Euch vorher per E-Mail an cinelokal.friedrichstadt@riesa-efau.de. Die Teilnahme ist kostenlos.

Mittwoch, 2.6.

Bestimmt müsst Ihr auch im Laufe Eures Studiums mal ein Praktikum machen. Dabei gibt es einiges zu beachten und zu erfahren. Die DGB Jugend Sachsen bietet daher am Mittwoch einen Onlineworkshop zum Thema an. Die Teilnahme ist kostenlos. Um 15 Uhr könnt Ihr Euch zum Workshop dazuschalten. Um 17 Uhr geht’s mit Euren Rechten im Nebenjob weiter.

Donnerstag, 3.6.

Noch bis Sonntag könnt Ihr Euch an der Fassade der Robotronkantine künstlerische Arbeiten angucken. Vier ausgewählte Künstler*innen bespielten ab dem 10. April immer im Abstand von zwei Wochen die Fassade. Zuletzt ist nun Henning Haupt dran. Guckt Euch sein Werk in der Zinzendorfstraße 5 an! Der Eintritt ist natürlich kostenlos.

Freitag, 4.6.

Was kann ein Hund wohl so alles aus einem Familienleben erzählen? Diese Frage stellt sich auch Sibylle Berg in ihrem neuen Stück „Hund, Frau, Mann“, welches es heute um 20 Uhr im Societaetstheater auf der Gartenbühne zu sehen gibt. Es geht um Liebe, Geborgenheit und Partnerschaft. Tickets gibt es ab 6,50 Euro für Studierende.

Samstag, 5.6.

Es gibt sie auf der ganzen Welt und Millionen Menschen leben in ihnen. Bestimmt auch einige von Euch: Plattenbauten. Oft gelten sie als hässlich, aber praktisch. Aber können Plattenbauten vielleicht neu gedacht werden oder auch Identität schaffen? Fragen wie diese werden im Europäischen Zentrum der Künste in Hellerau von Maximilian Hanisch und Sara Methner heute um 20 Uhr in einer Performance behandelt. Um 21.30 Uhr gibt es außerdem ein Gespräch zum Thema. Tickets für Studierende kosten ermäßigt acht Euro.

Sonntag, 6.6.

Wenn Ihr Euch für feministische Literatur interessiert und die Stadt kennenlernen wollt, ist diese Tour genau das richtige für Euch. Die Heinrich-Böll-Stiftung bietet am Sonntag einen Spaziergang mit Lesung feministischer Literatur an verschiedenen Orten der Stadt an. Die Teilnahme ist kostenlos. Treff ist um 16 Uhr am Springbrunen im Alaunpark (Tannenstraße).

Text: Julie Thiele

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.