Unsere Onlinetipps der Woche

Weihnachten nähert sich mit bedrohlich großen Schritten, die Besenkammer füllt sich mit Geschenken und die Verzweiflung angesichts der Leute, für die man noch nichts hat, wächst. Doch wir lenken Euch ab – mit Musik, Text oder einem guten Vortrag!

Montag, 7.12.

Wem vom Adventssingen noch die Ohren bluten, den wird TANASGOL SABBAGH mit ihrer warmen Stimme beruhigen. Die gebürtige Iranerin hat einen Bachelor in Orientwissenschaft mit Schwerpunkt Politik und bereichert seit 2011 die Slambühnen Deutschlands. Heute ist sie zu Gast in der Reihe „Feature Ring“ des Europäischen Zentrums der Künste in Hellerau. Gemeinsam mit dem RING TRIO, bestehend aus Demian Kappenstein, Eren Solak und Felix-Otto Jacobi, wird Musik gemacht und genossen. Ab 20 Uhr wird das Konzert gestreamt.

Dienstag, 8.12.

Wohnen verändert sich. Es verändert sich mit Städten, mit sozialen und kulturellen Strömungen. Oder mit der Zeit. Verstärkt durch Corona. In der Ringvorlesung „WOHN(T)RAUM? Aktuelle Perspektiven auf die Wohnungsfrage“ der Professur für Humangeographie an der TU Dresden in Kooperation mit dem Stadtplanungsamt Dresden, Weiterdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen sowie dem Zentrum für Baukultur Sachsen geht es heute genau um dieses Thema. Im Gespräch treffen ab 16.30 Uhr Dr. Jan Glatter von der Wohnungsmarktbeobachtung der Stadt Dresden, Arian Speer von der SZL Suchtzentrum gGmbH und Knut Unger vom MieterInnenverein Witten und Umgebung e. V. aufeinander.

Mittwoch, 9.12.

Gute Musik braucht Bumms und Wumms und eingängige Melodien. Alles das vereint Sebastian König alias ESKEI83. Der in Elstra aufgewachsene DJ war schon mit den Fantastischen Vier auf Tour und heute streamt er sein DJ-Set „Airwaves“ ab 21 Uhr. Räumt das Wohnzimmer frei, legt den Balkon mit einem Flauschteppich aus und vergesst das Heißgetränk nicht – und dann tanzt!

Donnerstag, 10.12.

Wenn die Tage kürzer werden und sich die Anzahl der Kerzen auf der heimischen Vitrine erhöht, dann ist es Zeit für einen Film! Damit die Wahl weniger schwer fällt, erfreut uns die Filmgalerie Phase IV jeden Tag mit einem Filmtipp – von jung bis alt, von Klassiker bis Indie ist alles dabei!

Freitag, 11.12.

Eine Mischung aus Theater und Hörspiel und Stadtrundgang könnt Ihr bis zum 31. Dezember über das Staatsschauspiel Dresden erleben. Beim Projekt „How to disappear completely“ des ungarischen Kollektives MeetLab ladet Ihr Euch die Audiodateien über eine App herunter und begebt Euch auf eine Spurensuche von Menschen und Vergangenheiten. Für 10 Euro erwerbt Ihr den Code, mit dem Ihr die Dateien herunterladen könnt.

Samstag, 12.12.

Advenster ist seit vielen Jahren ein wichtiger Adventskalender in der Dresdner Neustadt. Jeden Tag öffnet sich ein anderes Türchen und eine Gruppe beglückt die Besucher mit Musik, Text oder einer anderen Überraschung. Dieses Jahr gibt es den Kalender in digitaler Form mit einem Gruß und einer Videoaufnahme. Im heutigen Türchen stellt sich das Wohnprojekt b33 auf der Böhmischen Straße vor.

Sonntag, 13.12.

Freunde barocker Festmusik können am dritten Advent eine Kerze anzünden und dem Dresdner Kammerchor bei „Es ist ein Ros“ lauschen. Gesungen werden weihnachtliche Werke des Thüringer Komponisten Michael Praetorius. Das Konzert wird ab 18 Uhr auf YouTube gestreamt. Wenn Ihr ein symbolisches Ticket für 20 Euro kauft, gibt es eine Audioeinführung dazu.

Wem noch die passende Weihnachtsdeko fehlt oder wer schicke, handgefertigte Ramen-Schälchen erwerben oder schöne Bilder kaufen möchte, begebe sich zwischen 13 und 17 Uhr auf die Leisniger Straße 24 und bringe Geld und gute Laune mit. Das Atelier R. Schwarz öffnet seine Türen und lädt zum Adventsshopping ein. Im Atelier residieren Maler Ricardo Schwarz und Keramiker Ingolf Hermann.

Text: Vivian Herzog

Foto: Amac Garbe

Hinweis: Der Text wurde am 7.12.2020 aktualisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.