Unsere Tipps der Woche

Die Karriere voranbringen und sich mit Kultur ablenken? Das ermöglichen unsere Wochentipps.

Montag, 2.3.

Du hast eine Idee für eine innovative Software, aber keine Ahnung, wie Du daraus ein tragfähiges Geschäftsmodell machen sollst? Dann könnte das Bootcamp von dresden|exists die richtigen Impulse geben. Vom 16. bis 30. März gibt es an vier Nachmittagen Schützenhilfe in Sachen Projektpräsentation, Finanzierung, Kundenkontakte und mehr. Das Angebot richtet sich an Studierende, Absolvent*innen und Mitarbeiter*innen Dresdner Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Eine Anmeldung ist zusammen mit Infos zu Deiner Person und der Gründungsidee noch heute per Mail an bootcamp@dresden-exists.de möglich.

Dienstag, 3.3.

Musik verbindet, das weiß jedes Kind. Deswegen hat der Johannstädter Kulturtreff mit dem Plattenchor nach der erfolgreichen Premiere im Dezember einen Bürgerchor ins Leben gerufen. Mitmachen kann jede*r, Vorkenntnisse sind nicht nötig. Treff ist immer dienstags um 17 Uhr im Kulturtreff, im Anschluss ziehen die Teilnehmer*innen ins Stadtgebiet und singen in der Öffentlichkeit.

Mittwoch, 4.3.

Nach Festakt und freiem Eintritt am Eröffnungswochenende schließt sich im Semperbau mit Gemäldegalerie Alte Meister und Skulpturensammlung bis 1800 der Staatlichen Kunstsammlungen nun die Festwoche an. Das heißt jede Menge spannende Führungen zu verschiedenen Themen. Heute um 15 Uhr spricht Uta Neidhardt beispielsweise zu Helden in Farbe und Sascha Kansteiner berichtet zeitgleich über Helden in Stein. Die Teilnahme an den Führungen ist kostenfrei. Treffpunkt: Kasse.

Donnerstag, 5.3.

Prokrastinieren gelingt Dir besser als das Schreiben Deiner Arbeiten? Dann könnte ein Besuch der Langen Nacht des Schreibens des Schreibzentrums der TU Dresden hilfreich sein. Los geht es heute um 15.30 Uhr im TextLab in der Zweigbibliothek Erziehungswissenschaften (August-Bebel-Straße 18) der SLUB. Gestartet wird mit Impuls-Workshops, parallel zum kollektiven Schreiben wirst Du zudem mit Schreibberatungen, Yoga, Essen, Trinken und mehr versorgt. Anmelden kannst Du Dich über OPAL. Am 5. März keine Zeit oder Du brauchst länger? Dann könnte auch der Schreibmarathon etwas für Dich sein.

Freitag, 6.3.

Überlegst Du schon, was Du im nächsten Wintersemester machst? Wie wäre es mit einem Auslandsaufenthalt? Bis Ende März sind an der TU Dresden Bewerbungen für innereuropäische Erasmus+-Aufenthalte möglich, für außereuropäische Ziele ist der 2. April der Stichtag.

Samstag, 7.3.

Am 27. Mai veranstaltet das Studentenwerk Dresden wieder das UNI AIR, den Musikwettbewerb für studentische Bands, Musiker*innen und DJ*anes. Bewerben kannst Du Dich dafür bis 17. April.

Sonntag, 8.3.

Alte Meister sind nichts für Dich? Dann haben die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden auch Zeitgenössisches im Angebot. Zwei Ausstellungen sind heute sogar zum letzten Mal zu sehen, und zwar die zum DDR-Fotografen Christian Borchert im Residenzschloss und jene zu den tschechischen Surrealist*innen Jan und Eva Švankmajer im Lipsius-Bau – skurril-komische (Kurz-)Filme und eine selbst gebastelte Wunderkammer inklusive.

Text: Nadine Faust

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.