Unsere Tipps der Woche

Die Prüfungen sind fast vorbei, es bleiben nur die Hausarbeiten. Der Fasching kommt, der Winter geht. Diese Woche begleiten wir mit den Wochentipps den Winter bei seinen letzten Atemzügen.

Montag, 24.2.

Yalla! Ab 19.30 Uhr präsentiert das Montagscafé im Kleinen Haus des Staatsschauspiels eine musikalische Reise durch den Mittleren Osten mit DJ Rasha Hilwi aus Akka bzw. Berlin. Das Montagscafé engagiert sich für eine offene Gesellschaft und bietet einen interkulturellen Austausch für alle Bürger*innen aus Dresden. Der Eintritt ist frei.

Dienstag, 25.2.

Von 17.30 bis 19 Uhr bietet Dresden-concept heute die Möglichkeit, mit der Science Tram zu fahren. Es geht um das Thema „Mobilität im Wandel“. Verschiedene Wissenschaftler*innen aus Dresden beschäftigen sich mit dem Thema, wie Mobilität funktionieren kann, und bringen Antworten zu dieser Straßenbahn-Sonderfahrt mit. Die Mitfahrt ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten.

Mittwoch, 26.2.

Wer Yoga mag, hat heute die Chance, Punk-Yoga im AZ Conni zu betreiben. Der Workshop beginnt um 17.30 Uhr und dauert 1,5 Stunden. Dafür brauchst Du bequeme Klamotten, um Dich gut bewegen zu können. Der Eintritt ist frei.

Donnerstag, 27.2.

Der Studentenclub Aquarium sucht Sänger*innen! Einmal im Monat bietet der Club eine Bühne für jene, die ihre Karaoketalente zeigen wollen. Egal welche Musik Du magst, ab 20 Uhr ist es alles erlaubt. Der Eintritt kostet nichts.

Freitag, 28.2.

Das Kunsthaus Dresden zeigt derzeit eine Ausstellung zu Trauer und Gedenken. Die Schau bietet aktuellen Perspektiven der zeitgenössischen Kunst zum Thema. Der Hintergrund der Ausstellung liegt 75 Jahre zurück, als Dresden am 13. Februar 1945 bombardiert wurde. Der Eintritt ist heute von 11 bis 19 Uhr frei.

Samstag, 29.2.

Rock oder Metal? Der Studentenclub Count Down öffnet seine Türen heute um 20 Uhr, damit jede*r, die/der Rock oder Metal liebt, eine Möglichkeit hat, diese Musik zu genießen. Dazu gibt es eine Happy Hour von 20 bis 21 Uhr, in der es regionales Bier im Zweierpack gibt.

Sonntag, 1.3.

Die Lüge hat viele Gesichter. In Radebeul gibt es sogar ein Lügenmuseum. Alles, was es zum Thema Lügen gibt, kann man dort erfahren. Der Eintritt kostet fünf Euro. Das Museum ist von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Text: Anna Shtutina

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.