Unsere Tipps der Woche

Während diese Woche Uniwahlen und zahlreiche Klimaveranstaltungen an der TU Dresden stattfinden, beginnt die Zeit für Weihnachtsmärkte und Glühwein. Außerdem gibt es andere interessante Veranstaltungen. Hier sind unsere Tipps für diese Woche.

Montag, 25.11.

Klimafragen stehen diese Woche besonders im Fokus. Die ganze Woche über kämpfen Student*innen, Mitarbeiter*innen sowie andere Menschen an der TU Dresden für Klimaschutz, Nachhaltigkeit und unsere Umwelt. Es werden zahlreiche Workshops, Diskussionen und Veranstaltungen angeboten, organisiert von Students for Future Dresden und anderen Initiativen. #HSZfürs Klima startet heute voraussichtlich schon um 8.30 Uhr vorm Hörsaalzentrum mit der Besetzung des Audimax. Am Freitag findet eine Demo gegen den Klimawandel statt.

Ein Spruch Einsteins lautete: „Wenn Du ein glückliches Leben haben willst, dann knüpfe es an ein Ziel, nicht an Menschen!“ Einen Kurzworkshop zum Thema „Meine Ziele – Mein Studienerfolg“ bietet die Zentrale Studienberatung der TU Dresden an. Der Workshop startet um 16.40 Uhr im Bürogebäude Strehlener Straße 24 (5. Etage, Raum 535). Alle Studierenden können ohne Anmeldung teilnehmen.

Dienstag, 26.11.

Die Uniwahlen 2019 finden an der TU Dresden statt. Studentische Vertreter*innen für verschiedene Gremien wie Fachschaftsrat oder Senat werden je nach Fakultät von den Studierenden gewählt. Du kannst auch wählen. Die Öffnungszeiten sowie der Standort Deines Fachschaftswahlstands findest Du auf der StuRa-Internetseite. Vergiss nicht, Deinen Studenten- und Personalausweis mitzubringen!

Um 20.30 Uhr zeigt das Filmtheater Schauburg noch einmal den DEPECHE-MODE-Film „Spirits in the Forest“ von Regisseur Anton Corbijn. Es ist kein typischer Konzertfilm, sondern eine Geschichte über sechs Fans aus verschiedenen Ländern, die von DEPECHE MODE fasziniert sind. Der Film wird in der Originalfassung mit dt. Untertiteln gezeigt. Student*innen erhalten eine Ermäßigung auf die Eintrittspreise. Es ist auch möglich, den Film in den anderen Spielstätten Programmkino Ost (19 Uhr) und im UCI (20 Uhr) anzuschauen.

Mittwoch, 27.11.

Der erste Advent ist nicht so weit. Heute öffnet der Dresdner Striezelmarkt zum 585 Mal. Er ist einer der ältesten und bekanntesten Weihnachtsmärkte der Welt und international. Es gibt die Möglichkeit, Programmflyer in verschiedenen Sprachen zu studieren. Zur Eröffnung des Striezelmarktes gibt es zum ersten Mal einen Adventsverkauf der städtischen Kultureinrichtungen von 15 bis 19 Uhr im Foyer des Kulturpalastes. Die Theater, Museen, Bibliotheken der Landeshauptstadt Dresden halten exklusive Angebote und Gutscheine bereit. Es gibt auch die Möglichkeit, beim Schneeballzielwerfen kleine Preise zu gewinnen.

Demokratische Schule soll die Teilhabe der Gesellschaft eröffnen sowie zum kritischen Denken bringen. Ob die heutige Schule das schafft? Darüber wird um 19 Uhr im Kleinen Haus des Staatsschauspiels gesprochen. Die Veranstaltung wird von Weiterdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen e. V. organisiert. Der Eintritt ist frei.

Im Rahmen des Weltaidstages zeigt das Kino Thalia um 19 Uhr den Film „Mr. Gay Syria“. Der Film erzählt von zwei schwulen Syrern. Sie versuchen, ihr Leben wieder aufzubauen. Es ist ein bewegender Dokumentarfilm. Die Filmvorführung wird vom AWO Landesverband Sachsen, CSD Dresden und der Aids-Hilfe Dresden unterstützt. Der Eintritt kostet nichts.

Donnerstag, 28.11.

Die interaktive Theater-Ausstellung „Bomben. Banden. Spekulum.“ im AZ Conni beginnt um 17 Uhr. Die Ausstellung widmet sich der feministischen Widerstandsgeschichte der Siebzigerjahre. Es wird neben Theater die Möglichkeit zu Austausch und Kontakt geben. Die Veranstaltung wird von der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen unterstützt.

In der Hochschule für Bildende Künste (Senatssaal) eröffnet um 18 Uhr die Ausstellung „Beautiful Failure – Leichter als Licht“. Es geht um Leichtbauprinzipien und in der Forschung eingesetzte Materialien sowie um die Ästhetik und Ökonomie des Leichten. Ein Ausstellungsprojekt der Kustodie der TU Dresden und dem Ausstellungsraum bautzner69 in Kooperation mit dem Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik der TU Dresden sowie der Hochschule für Bildende Künste Dresden.

Freitag, 29.11.

Von 11 bis 19 Uhr gibt es die Möglichkeit, die Ausstellung „Das Verschwinden der Mittelschicht“ im Kunsthaus Dresden anzuschauen. Es geht um das Verschwinden bedrohter Kulturen in Form von Lisl Pongers Museum für fremde und vertraute Kulturen. Der Eintritt ist freitags frei.

Das Kulturjahr Sucht läuft 2019 weiter. WG-GSucht ist ein künstlerisches Projekt, welches sich mit dem Thema Sucht beschäftigt. Als Spielorte wurden WGs in Dresden gesucht und heute gibt es die letzte Vorstellung um 22 Uhr in Löbtau zu sehen. Anmeldung erforderlich.

Samstag, 30.11.

Ein Markt kann auch fleischfrei sein. Der Vegane Wintermarkt Dresden gastiert zum 5. Mal von 11 bis 20 Uhr in der Chemiefabrik. Es wird nicht nur veganes Essen, sondern auch verschiedene Stände zu Handwerk, Kunst, Kreativem und Informationen rund um den Veganismus gegeben. Um 17 Uhr gibt es eine Filmvorführung von „Die Mission der Lifeline“ mit Filmemacher Markus Weinberg. Es geht um die Seenotrettung aus Dresden, die Menschen im Mittelmeer vor dem Ertrinken rettet. Der Eintritt ist kostenfrei und ab 21 Uhr gibt es Livemusik.

Sonntag, 1.12.

Es ist endlich der erste Advent und die Zeit, um Adventskalender aufzumachen. Ab 1. Dezember öffnet sich in der Dresdner Neustadt jeden Tag ein „Fensterchen“ des lebendigen Adventskalenders Advenster. Jeder kann sich bewerben und daran teilnehmen. Von 10 bis 21 Uhr kann man heute zudem den Augustusmarkt Dresden besuchen, der zweitgrößte Weihnachtsmarkt in der Landeshauptstadt Dresden und benannt nach dem Reiterstandbild. Der Markt existiert seit 2012 und sorgt für gute Atmosphäre durch seine Vielfalt an internationalen Händlern, die ihre Handwerke und kulinarische Spezialitäten präsentieren.

Text: Anna Shtutina

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.