Unsere Onlinetipps der Woche

Weihnachten im kleinsten Kreis, wie vertreibt man sich da die Zeit? Unsere (Online-)Wochentipps helfen Euch auch über die Feiertage. Merry christmas everyone!

Montag, 21.12.

Heute ist der kürzeste Tag des Jahres. Also nicht, dass den 24 Stunden etwas abgeknapst werden würde, aber die Sonne geht in Dresden erst um 8.06 Uhr auf und um Punkt 16 Uhr schon wieder unter. Viel Zeit für Finsternis also, die man am besten mit dem Gucken von kurzen Filmchen erhellen kann, findet die AG Kurzfilm und organisiert seit Jahren deutschlandweit den Kurzfilmtag. Der muss coronabedingt nun natürlich online stattfinden oder zumindest mit ganz viel Abstand und im Freien. Für ersteres stehen heute ab 9 Uhr und 24 Stunden lang sieben unterschiedliche Programme kostenfrei im Stream zur Verfügung, für letzteres könnt Ihr beispielsweise am Pirnaischen Platz, dem Hole of Fame oder dem Büro für gute Maßnahmen vorbeischlendern. Und der Sukuma arts e. V. hat eigens den 1. Dresdner Climate Spot Award ausgelobt. Der startet um 18 Uhr.

Dienstag, 22.12.

Beim ersten Kaffee am Morgen schon Kontakte knüpfen und Input für die Unternehmensgründung abgreifen? Das geht mit der Start-up-Kaffeepause der Gründungsschmiede der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden. Da ist heute von 10 bis 11 Uhr der Gründer Wadim Suslow von Clear Intervallfasten zu Gast und berichtet von den Tücken der Selbstständigkeit, besonders beim Bereitstellen einer App. Für das Onlineevent müsst Ihr Euch noch fix anmelden.

Mittwoch, 23.12.

Kunstliebhaber:innen haben ja gerade eine echte Durststrecke. Abhilfe schaffen da u. a. die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, deren Sonderausstellung „Caravaggio. Das Menschliche und das Göttliche“ derzeit nicht nur als virtueller Rundgang erlebbar ist, sondern heute um 11 Uhr sogar als virtuelle Ausstellungsführung. Die Teilnahme über Zoom ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich. Wer übrigens eher der Renaissancemalerei als der des Barocks zugeneigt ist, der kann sich in der frisch aufgebauten Sonderschau „Raffael und die Madonna. Vom Frühwerk bis zur Meisterschaft“ virtuell umgucken.

Donnerstag, 24.12.

Advenster, der Adventskalender der Dresdner Neustadt, muss in diesem Jahr, wer hätte es gedacht, wie so vieles online stattfinden. Und er nutzt die Gunst der Stunde, um in diesem Rahmen verschiedene Initiativen vorzustellen. Heute könnt Ihr Euch schon auf Infos zum Abenteuerspielplatz Panama der Treberhilfe Dresden e. V. freuen, aber natürlich auch einen Blick hinter die anderen Türchen werfen. Futter für die Seele.

Freitag, 25.12.

Lag gestern eine neue Kamera oder ein Handy mit ultrascharfer Auflösung unter dem Weihnachtsbaum? Dann können junge Menschen bis 25 Jahre direkt losdrehen und bis 15. Januar einen eigenen Beitrag für den Deutschen Jugendfilmpreis einreichen. Das Jahresthema lautet dieses Mal „Schwarz, weiß, bunt“ und dreht sich rund um die Aspekte Ausgrenzung, Benachteiligung und Diskriminierung, aber auch Identität. Es gibt Preise im Gesamtwert von 12.000 Euro zu gewinnen. Ihr seid über 50 oder gleich eine ganze Familie? Dann ist der Generationenfilmpreis eine Option, dessen Einreichfrist auf den gleichen Tag fällt. Ob Corona-Frust oder „Über Arbeit“: Alle Themen, Genres und Umsetzungsformen sind willkommen. Hier liegen 8.000 Euro im Vergabetopf. Also dann: Film ab!

Samstag, 26.12.

Schon zu Weihnachten ans nächste Jahr denken. Z. B. an die umweltpolitische Bildung und die Projekttage „Von der Abfallwirtschaft zur Nährstoffwirtschaft – Zeit für einen kulturellen Wandel.“ der TU-Umweltinitiative vom 15. bis 17. Januar 2021, für die Ihr Euch schon jetzt anmelden könnt. Oder auch an den Sommer, in dem mit viel Glück Festivals wieder möglich sind. Super-Early-Bird-Tickets für 40 Euro für das Lonesome Lake Festival in der Nähe von Zittau vom 9. bis 11. Juli 2021 könnt Ihr nämlich noch bis 31. Dezember bestellen.

Sonntag, 27.12.

Ihr habt alle Streamingdienste schon hoch- und runtergeguckt und wollt nach Weihnachten mal was Anspruchsvolles mit liebevoller Empfehlung von Kenner:innen des Fachs? Anregungen liefern – auch nach Weihnachten – die Adventskalender des Kino im Kasten und der Filmgalerie Phase IV. Letztere hat zudem den Fahrrad-Lieferdienst neu aufgelegt, so dass Ihr Euren Filmwunsch auch bequem nach Hause bestellen könnt.

Text: Nadine Faust

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.