Ein Käfig voller Künstler

Nach einem Jahr Pause ist es so weit: Der Bunte Abend der Fachschaftsräte vereint zum dritten Mal studentisches Engagement mit kleiner und großer Kunst.

Seit 2014 gibt es das Projekt, das ursprünglich nur an Studierende der Mathematik- und Naturwissenschaften gerichtet war und Mitglieder der Fachschaftsräte (FSR) auf die Bühne holen sollte. „Wir dachten, wenn sich der Fachschaftsrat zum Deppen macht, ist es für die Studenten leichter, ihn anzusprechen“, erklärt Marius Walther, Gründer und Mit-Organisator. Mittlerweile wurde das Konzept erweitert: Interessenten können sich an ihren FSR wenden — der wählt dann aus, wer beim Bunten Abend antritt. „Bereits indem der Fachschaftsrat nach Talenten sucht und Werbung für den Bunten Abend macht, zeigt er Präsenz“, ergänzt Marius. Fachschaftsräte seien meist als Veranstalter von Partys bekannt, doch manchen Studierenden sei nicht bewusst, dass sie zum Beispiel an Prüfungsordnungen mitwirken.

10 bis 20 Acts werden im Physikhörsaal des Trefftz-Baus erwartet, auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. Was motiviert Studierende, eine solche Veranstaltung auszurichten? „Man lernt durch so was eine Menge dazu, was Organisation und Stress betrifft, Teamwork auch. Man lernt, sich ein Netzwerk aufzubauen und mit wichtigen Leuten zu reden“, überlegt Lukas Körber, das zweite von vier Teammitgliedern. Er schwärmt: „Man gestaltet etwas und sieht am Ende das Resultat. Das ist schön.“

Schön war auch der Auftritt des FSR Maschinenwesens, der gemäß des Mottos „Der Boden ist Lava!“ auf Bierkästen und in bunter Verkleidung die Bühne beglückte. „Das war der verrückteste Auftritt!“, lacht Marius. Die Wahl des besten Künstlers übernimmt eine Fachjury mit Vertretern des Studententheaters DIE BÜHNE, des Universitätschors und der Universitätsverwaltung — das Publikum hat aber auch ein Wörtchen mitzureden. Der siegreichen Fachschaft winkt nicht nur ein Gutschein für die Altmarktgalerie, sondern vor allem Ruhm und Ehre in Form eines schicken Wanderpokals. Als Special-Guest und außerhalb der Wertung spielen Die NotenDealer. Die A-Capella-Gruppe stammt aus Freiberg und gewann 2012 den Uni-Air-Bandwettbewerb.

Der Bunte Abend der Fachschaftsräte findet am 23. November ab 20 Uhr im Trefftz-Bau statt. Der Eintritt ist frei, Essen und Getränke können gegen ein geringes Entgelt erworben werden. Bewerbungen für den Bunten Abend können beim jeweiligen FSR oder unter bunterabend@stura.tu-dresden.de eingereicht werden.

Text: Vivian Herzog

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.