Unsere Tipps der Woche

Braucht Ihr ein Kontrastprogramm zu Prüfungen und Studienarbeiten? Dann haben wir für Euch ein paar Wochentipps.

Montag, 24.7.

Am Montag könnt Ihr nach der Mittagspause von 15 bis 19 Uhr in der Alten Mensa wieder Gutes tun – und Blut spenden.

Dienstag, 25.7.

Euer Wissen wollt Ihr nicht nur in Prüfungen anwenden? Dann meldet Euch doch für „Hirnbruch – das Kneipenquiz in der Anstalt“ an! Die Teilnahme ist kostenlos. Los geht es um 20.30 Uhr in der Zapfanstalt.

Mittwoch, 26.7.

Abkühlung gefällig? In der EnergieVerbund Arena könnt Ihr auch im Sommer Eislaufen – und zwar am Mittwoch von 10 bis 12 sowie 16 bis 18 Uhr. Preis: 3,50 Euro. Warme Kleidung nicht vergessen!

Abends könnt Ihr ab 19.30 Uhr dem Poetry-Slam-Open-Air „Geschichten übern Gartenzaun Geburtstags-Spezial“ in der GrooveStation lauschen. Karten gibt’s ab sechs Euro – oder Ihr versucht Euer Glück bei der Freikartenverlosung.

Donnerstag, 27.7.

Sprache transportiert Stimmungen und unsere Gedanken. Um „Sprache – der Klang zwischen den Zeilen“ geht es in der letzten Veranstaltung der Hochschulgruppe Denkzettel Dresden in diesem Semester. Los geht es um 18.30 Uhr im von-Gerber-Bau der TU Dresden, Raum 246.

Eigentlich hieß er Carlo Pedersoli, doch die Welt kennt ihn als Bud Spencer. Der Italiener war aber mehr als der Haudegen an der Seite von Terence Hill (der übrigens einen Teil seiner Kindheit in Lommatzsch verbrachte). Pedersoli war Leistungsschwimmer, Olympionik, Jurist, Komponist und Produzent, um nur einige seiner Aktivitäten zu nennen. Ein Tausendsassa. Die Doku „Sie nannten ihn Spencer“ des Österreichers Karl-Martin Pold läuft am Donnerstag um 20 Uhr im Kino in der Fabrik, im Cinemaxx und im UCI.

Freitag, 28.7.

Die Ostrale eröffnet wieder. Und zwar heute, 18 Uhr, in der Messe Dresden. Neben den Eröffnungsreden gibt es zahlreiche Performances zu sehen, ebenso wie ein Kurzfilm über die Kunstschau. Die 11. Internationale Ausstellung zeitgenössischer Künste ist dann bis zum 1. Oktober zu sehen – und danach erst wieder in zwei Jahren. Die Ostrale wird ab sofort nämlich als Biennale umgesetzt. Titel der aktuellen Schau: re_form. Erstmals gibt es auch einen Audioguide als App für Blinde und Sehbehinderte.

Und, liebe Studenten der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, Rückmeldung nicht vergessen! Studenten der TU Dresden haben noch bis zum 5. September Zeit.

Samstag, 29.7.

Der Club Mensa Dresden in der Reichenbachstraße feiert vor der Sommerpause sein Big Summer Closing mit Electro-, Disco- und Blackmusic sowie Cocktails für 3,50 Euro. Einlass ab 22.22 Uhr, bis 23 Uhr kommen Mädels und Studenten kostenlos rein. Na dann Prost!

Sonntag, 30.7.

Der gebürtige Dresdner Stephan Böhlig gibt seit 2013 den jährlichen Kalender „Neustadtspaziergang“ heraus. Die dazu passende Ausstellung gibt es ab heute, 17 Uhr, und bis zum 31. August bei art+form zu sehen.

Text: Nadine Faust

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.