Campuskolumne

Medienmacher reden ja oft nur mit Medienmachern über ihre Medien. Also in unserem Fall: Blogger mit anderen Bloggern über ihren Blog. Über die Zielgruppe, die Ausrichtung der Texte, die Finanzierung. Am Ende immer über die Finanzierung. Über Facebook-Likes und Hashtags, Klick-Hurerei und Artikel mit Substanz.

Heute reden wir mal mit Euch. Denn seit drei Monaten gibt es Campusrauschen: für Studenten und andere Menschen in Dresden und darüber hinaus, die sich für (Hochschul-)Politik, Campusthemen, Kultur, das Leben und die Welt interessieren. Seit drei Monaten informieren wir Euch ehrenamtlich. Nicht, dass wir kein Geld verdienen wollen würden, aber wir sind ja Geisteswissenschaftler. 57 Texte gab es bisher, mit diesem hier einen mehr. Auf Facebook war die Bereichsbildung an der TU Dresden der größte Renner. Auf dem Blog selbst hat die Drohende Leere auf OPAL bisher dreimal so viele Zugriffe wie ebenjener Artikel über die Umstrukturierung an Dresdens Uni.

Generell schreiben Autoren für Campusrauschen das auf, worauf sie am meisten Lust haben. Mit Klick-Hurerei hat das eigentlich in den seltensten Fällen etwas zu tun, auch wenn die Ankündigung unserer allsonntäglichen Wochentipps schon mal in ein Hashtag-Gewitter mündet. Aber hey, auch wir wollen gelesen werden. Auch wir wollen nur geliebt werden, blicken verstohlen auf steigende Zugriffszahlen und weinen im Stillen, wenn ein geliebtes Thema doch nicht so oft gelesen wird, wie wir uns das vorgestellt haben. Wenn schöne Geschichten im World Wide Web verhallen.

Warum wir all dies tun? Weil es uns Spaß macht, spannende Themen aufzuspüren. Weil wir uns üben im Schreiben und Recherchieren. Weil Campusrauschen eine Spielwiese ist, auf der angehende Journalisten sprachliche Flickflacks üben und dem Gemurmel der Leute lauschen. Weil wir zeigen wollen, dass im Internet nicht nur Meinung gestreut wird, sondern auch Fakten ihr zu Hause finden.

Ihr wollt Euch selbst mal ausprobieren und Eure Ohren spitzen? Oder wollt Ihr uns etwas zuflüstern? Habt Ihr Ahnung von Vermarktung? Schreibt uns über Facebook oder per Mail an leserpost@campusrauschen.de!

Text: Nadine Faust

Foto: Amac Garbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.